Businessmode4 moderne Basics für die legere Büromode

Die Büromode bietet heute jede Menge Freiheiten
Die Büromode bietet heute jede Menge FreiheitenFree-Photos from Pixabay

Beim Anzug kann man nicht viel falsch machen. Auch die Jeans-plus-T-Shirt-Uniform ist dank der Abwesenheit von Moderegeln weitgehend sorgenfreie Zone. Die wirklich hohe Schule bei der Büromode ist Business Casual. Die Mischung aus Regelkatalog und eigenem Stilbewusstsein kann einschüchtern. Man darf es aber auch positiv betrachten. Die legere Büromode bietet jede Menge Freiheiten. Man muss sie sich nur nehmen. Der Trend funktioniert übrigens auch in die andere Richtung. So mancher Mitarbeiter setzt sich mit freiwilligem Business-Casual-Outfit von der Hoodie-Herrschaft seiner Firma ab.

Das US-Männermagazin „GQ“ hat neue Basics für Business Casual ausgerufen. Wir stellen unsere Favoriten für eine moderne Büro-Garderobe vor.

#1 Stoffhose

Das Jackett darf man sich gern schenken. Eine perfekt sitzende Stoffhose aber ist ein Grundpfeiler der Business-Casual-Mode. Sie signalisiert Stilbewusstsein und Sorgfalt, ohne gleich overdressed zu erscheinen. Sneaker und Lederjacke zur Anzughose? Bitte gern.

#2 Denim

Was den Preis angeht, spielt Denim längst in der Oberliga mit. Die zunehmende Verbreitung sündhaft teurer Designerjeans hat dabei geholfen, den groben Baumwollstoff auch in Zirkeln mit strikten Dresscodes allmählich gesellschaftsfähig zu machen. Am Ende hat Denim mit seinen unschlagbaren Qualitäten jeden Standesdünkel („Arbeiterhose“) in die Knie gezwungen. Gleichmäßig gefärbte Jeansstoffe in gedeckten Tönen sind mittlerweile fast Klassiker. Ein schlichtes Jeanshemd oder eine schmal geschnittene Denimjacke gehören deshalb zum zeitgemäßen Business-Casual-Look dazu.

#3 Pullover

Das Hemd sieht zur Anzughose zu formell aus? Ein Pullover ist da eine moderne Alternative. Merinowolle oder Kaschmir, Crewneck oder Rollkragen – der Pullover ist das ganze Jahr über eine gute Ergänzung für die lässige Büro-Garderobe.

#4 Der etwas andere Anzug

Womit fällt man in einem Büro ohne Dresscode am ehesten auf? Genau, mit einem Anzug. Wer vom Zwang zum Zweiteiler befreit ist, kann dem Anzug neue Seiten abgewinnen. Eine knallige Farbe oder ein avantgardistischer Schnitt wären bei klassischer Büromode fehl am Platz. Beim Business Casual aber darf man Spaß mit dem Anzug haben.