KolumneVon wegen eine Frage des Personals

Seite: 4 von 4

Paradox – aber gut

Auf der anderen Seite greifen die verschiedensten Hirten immer stärker in unser Leben ein. Sie nehmen uns auf pfeilgeraden oder verschlungenen, krummen Pfaden ein immer größeres Quantum unseres selbst verdienten Geldes weg, sie bestimmen sehr genau, wie wir einfachste Tätigkeiten zu tun haben, sie schreiben uns mehr und mehr vor, was wir denken und öffentlich sagen dürfen, sollen und können, sie nehmen auf vielfältigste Weise Einfluss auf unsere Lebensentwürfe und üben in immer mehr Lebensbereichen Macht auf uns aus. Ich könnte zusammenfassend sagen: Die individuelle Freiheit nimmt ab, die Macht der Hirten nimmt zu.

Die individuelle Freiheit nimmt zu. Und sie nimmt ab. Die Macht der Hirten nimmt ab. Und sie nimmt zu. Paradox – beides stimmt! Und wird auch in Zukunft dafür sorgen, dass sich so einiges ändert.

Was das nun für das Börsenjahr 2019 bedeutet – da kann auch ich nur den ungewissen Blick in die Glaskugel werfen. Aber eines weiß ich sicher: Das Steigen und Fallen der Kurse wird auch in diesem Jahr nicht abhängig sein von einer bestimmten Person.