About YouTarek Müller - der Zalando-Jäger

Tarek Müller ist
Tarek Müller ist "CMO of the Year". Er gehört auch zur Jungen Elite von Capital - den Top 40 unter 40Jonas Holthaus

Stürmischer Erfolg kann auch gleichförmig verlaufen. Zumindest benutzt Tarek Müller dieses Wort, um seinen Alltag zu beschreiben: gleichförmig. „Ich mag es, zu Hause aufzuwachen und jeden Tag das Gleiche zu tun.“

Das Gleiche ist: zwischen 9 und 10 Uhr ins Büro, bis 18 Uhr Meetings im Halbstundentakt, danach E-Mails bis 22 Uhr, dann Zahlen und Excel, im Anschluss E-Mails „auf Basis dessen, was ich in den Reports sehe“, oft bis nach Mitternacht. Vielleicht noch zehn Minuten eine Serie schauen, dann schläft er.

Und: bloß keine Dienstreisen. Die mag er gar nicht. „Es ist etwas, was ich um jeden Preis zu vermeiden versuche. Ich fühle mich produktiver, wenn ich in meiner Routine bin.“ Kreativität entstehe nicht im Chaos. „Die wahre Kreativität entsteht in einem sehr strukturierten Raum.“

Aber heute musste er reisen. Es ist ein Tag Ende September, Müller sitzt in einem kleinen Büro in München im „Haus der Kommunikation“, dem Sitz der Agentur Serviceplan. Unten treffen sich gerade einige Hundert Markenchefs, abends wird Müller einen Preis bekommen: den „CMO of the Year 2019“, den Preis für den besten Markenstrategen.

99 Prozent Skepsis

Er hat in dem Raum gewartet, und zwar ganz ohne ein Ich-warte-echt-ungern-Gesicht. Ein Rucksack neben ihm, auf dem Boden ein halb ausgetrunkener Bio-Smoothie. Er ist nahbar, ganz ohne Bugwelle, fummelt nicht an einem Smartphone. Erinnert sich gleich an ein Treffen mit Capital vor fünf Jahren, mit Benjamin Otto, da hatten sie gerade losgelegt. Collins hieß das Projekt, der Angriff der Otto Group im E-Commerce, aus dem About You hervorging.

Damals war alles frisch, klein, die Zweifel groß. „99 Prozent haben damals gesagt, das wird nichts“, sagt er sofort. „Das andere Prozent waren unsere Investoren.“

Seit 2014 ist Tarek Müller – neben Sebastian Betz und Hannes Wiese – einer der drei Geschäftsführer von About You, dem rasant wachsenden Onlinemodehändler. 60 Prozent sind es derzeit, Zalando schafft, obschon mehr als zehnmal so groß, noch 20 Prozent. Es ist eine Erfolgsgeschichte im E-Commerce, die begann, als der Kuchen eigentlich schon verteilt schien. 700 bis 750 Mio. Euro Nettoumsatz peilen sie an. Seit dem Einstieg des dänischen Modeunternehmers Anders Holch Povlsen mit knapp 300 Mio. Euro ist About You mit einer Milliarde bewertet, also ein Einhorn. Und einer der Köpfe dahinter und das Gesicht nach außen ist Tarek Müller, der mit gerade mal 30 auf 15 Jahre Berufserfahrung zurückblickt.

About You wollte nicht einfach ein weiterer Onlinehändler sein. „Wir sind eine Mischung aus Modehändler und Modemagazin“, sagt Müller. „Unser USP ist, dass wir den Kunden einladen, mit der App bei uns zu stöbern, und das Ganze immer weiter personalisieren. Wir verstehen den Kunden mit jedem Klick besser und machen dann Vorschläge mit Outfits und Produkten, die passen könnten.“ Nicht wie Amazon, auf Basis des Produkts. Sondern auf Basis des Geschmacks. Personalisierung, Inspiration, Smartphone, das sind die drei Wörter für den Kern des Geschäftsmodells.