Karriere4 Regeln fürs Styling beim Vorstellungsgespräch

Outfit für das Vorstellungsgespräch: Mit dem ersten Eindruck viel gewinnen - oder viel verlierenGetty Images

Ein Bewerbungsgespräch ist ein bisschen so, als würden Sie ihre Schwiegereltern kennenlernen: Mit dem ersten Eindruck können Sie viel gewinnen, aber auch viel verlieren. Hier sind die wichtigsten Regeln für einen professionellen Auftritt.

#1 Dresscode des Unternehmens checken

Wer sich im Vorfeld über das Unternehmen informiert hat, wird auch einschätzen können, was die Mitarbeiter dort tragen. Die Kleidung, die Sie für das Vorstellungsgespräch auswählen, muss zum Unternehmen und der ausgeschriebenen Stelle passen. Wer sich bei einer Bank bewirbt, sollte nicht in Turnschuhen und Jeans zum Bewerbungsgespräch erscheinen. Grundsätzlich haben Sie als Bewerber in kreativen Branchen bei der Kleiderwahl etwas mehr Spielraum – für eine Stelle in einer jungen Werbeagentur wäre ein Anzug übertrieben.

#2 Nicht zu viel Make-Up

Im Vorstellungsgespräch ist bei Make-Up weniger immer mehr. Also lieber ein leichtes Tages-Make-Up, anstatt den knalligen Lippenstift wählen. Gleiches gilt bei Schmuck: Zu viel „Bling Bling“ lenkt nur ab. Dezente Ohrringe und/oder eine Kette sind völlig in Ordnung. Von extravaganten Accessoires ist hingegen abzuraten.

#3 Sauberes und gepflegtes Auftreten

Die Kleidung fürs Vorstellungsgespräch sollte weder ungewaschen noch abgetragen oder zerknittert sein. Nicht nur das Outfit, sondern auch das weitere Erscheinungsbild muss gepflegt aussehen. Männer sollten sich rasieren, Frauen keine zu ausgefallenen Frisuren tragen. Wer vor dem Vorstellungsgespräch noch zum Friseur muss, sollte am besten bereits eine Woche vorher gehen – falls etwas schief läuft. Piercings und Tattoos sollten verdeckt werden, man weiß nie was der zukünftige Arbeitgeber davon hält.

#4 Wohlfühlen und selbstbewusst sein

Wenn man sich im schicken Kleid oder Anzug nicht wohlfühlt, weil man sonst ausschließlich Jeans trägt, sollte man sich überlegen, ob das tatsächlich die richtige Wahl ist. Entscheidend ist, ob Sie sich in Ihrer Kleidung wohlfühlen und selbstbewusst auftreten können. Die Kleidung sollte Ihre Persönlichkeit unterstreichen und nicht von ihr ablenken.