Meine erste MillionJean-Remy von Matt: „Ich habe mich ganz brav hochgearbeitet“

Jean-Remy von Matt gründete 1991 die Werbefirma Jung von Matt zusammen mit seinem Kollegen Holger Jung.IMAGO / Carsten Dammann

Werbung sei das „Schmiermittel der Marktwirtschaft“. So zumindest bezeichnet es Jean-Remy von Matt. Der Schweizer gründete 1991 mit seinem Kollegen Holger Jung die erfolgreiche Werbeagentur Jung von Matt, die sich mit Slogans wie „Bild dir deine Meinung“ für die „Bild“ und „Geiz ist geil“ für den Media-Markt einen Namen machte. Das Geheimnis der ikonischen Werbesprüche? Lange Listen schreiben. „Die Kunst ist, den richtigen ausgewählt zu haben“, sagt von Matt im Gespräch mit Ronja von Rönne.

Als von Matt in die Branche kam, war der Beruf des Werbers verschrien. „Wir wären alle geheime Verführer“, habe es geheißen. Der 68-Jährige stimmt dem sogar zu, doch findet  er, Manipulation sei nicht automatisch schlecht. Heute sei der Job jedoch dank Influencer-Werbung so intransparent wie nie – das ärgere ihn.

„Das ist für mich kein magischer Moment“

Jean-Remy von Matt

Auch der eigenen Arbeit steht von Matt kritisch gegenüber. Vieles hätte er im Nachhinein gerne anders formuliert, sagt der Werbeprofi. „Dieses ständige Optimieren ist etwas, das mich grundsätzlich verfolgt.“ Das sei nicht nur für ihn anstrengend, auch seine Familie und Kollegen würden darunter leiden. Aber man könne den Beruf nicht einfach zum Feierabend ablegen.

An den Moment seiner ersten Million auf dem Konto kann sich von Matt nicht erinnern. „Das ist für mich kein magischer Moment.“ Was der Werbetexter hingegen mit Spannung verfolgt, sind die Klickzahlen der Werbevideos auf Youtube. Denn diese Zahlen würden ihn, im Gegensatz zu Geld, tatsächlich interessieren.

Seine Faszination für Zahlen hört an dieser Stelle nicht auf: In einem seiner Zimmer hat von Matt eine Uhr, die seine verbleibende Lebenszeit herunter zählt. Warum er keine 100 Jahre alt werden will und wieso ihn der Aufenthalt in kleinen Hotelzimmern gut tut, erzählt er im Podcast „Meine erste Million“.

 


Unsere Interviewserie „Meine erste Million“ gibt es mittlerweile auch als Podcast. Die zweite Staffel erscheint ab dem 20. April, jede Woche jeweils am Dienstag. Die gesamte Staffel mit 12 Folgen kostet 9,95 Euro. Für Audible-Abonnenten ist sie kostenlos. Auf Capital+ können Sie sich die einzelnen Folgen ebenfalls kostenlos anhören. Gäste sind unter anderem Claudia Obert, Hamid Djadda, die Beltracchis, Madame Moneypenny und Benjamin von Stuckrad-Barre.

Hören Sie hier den Trailer zum Podcast: