Job im AuslandIn diesen Ländern würden Deutsche gern arbeiten

2013 waren noch fast zwei von drei Arbeitnehmern bereit, für den passenden Job ins Ausland zu ziehen. 2020 könnte sich nur noch jeder Zweite zum Auswandern überwinden, wie die Studie „Decoding Global Talent“ der Boston Consulting Group (BCG), von StepStone und dem Online-Jobbörsen-Verbund The Network ergeben hat. In Deutschland fiel die Bereitschaft zur grenzüberschreitenden Mobilität noch geringer aus. „Nur 45 Prozent der befragten Deutschen würden eine Stelle jenseits der Landesgrenzen antreten. Das sind zehn Prozentpunkte weniger als im Jahr 2018“, hieß es bei der Vorstellung der Untersuchung. Deutschland lag also zehn Prozent unter dem weltweiten Durchschnittswert.

„Damit steht der Markt der deutschen Arbeitskräfte für internationale Recruiter nicht unbedingt im Mittelpunkt des Interesses“, teilten die Studienautoren mit. Für hiesige Arbeitskräfte ist diese Entwicklung jedoch duchaus auch Ergebnis eines für sie positiven Trends. Denn der naheliegende Grund für die sinkende Bereitschaft zum Expat-Dasein ist den Angaben zufolge „die Stärke und Attraktivität des deutschen Arbeitsmarktes mit seit Jahren niedrigen Arbeitslosenquoten und einem zunehmenden Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeitern.“

Einige Länder reizen deutsche Fachkräfte aber weiterhin. Dies sind die Top 10 der Staaten, für die Deutsche ins Ausland gehen würden: