KarriereIn diesen Jobs werden die höchsten Gehälter bezahlt

Ein Arzt in einem weißen Kittel hält ein rotes Stethoskop in der Hand
Ärzte gehören zu den Gutverdienern in DeutschlandMartin Brosy on Unsplash

Oberärzte sind mit einem Bruttojahresgehalt von 115.317 Euro die Spitzenverdiener, Restaurant- und Küchenhilfen verdienen mit 21.907 Euro jährlich am wenigsten. Das ist das Ergebnis einer Studie des Gehaltsportals Gehalt.de. 21.846 Datensätze von Fachkräften ohne Personalverantwortung wurden für die Untersuchung ausgewertet.

Zu den Besserverdienern in Deutschland gehören auch Beschäftigte aus dem Finanzsektor: Im Bereich „Mergers and Acquisitions“ und im Fondsmanagement lässt sich viel Geld verdienen. „Bei der Auswertung wird der starke Einfluss des Bildungsstandes deutlich: Unter den Top-Berufen finden wir nur Tätigkeiten vor, die in der Regel einen Studienabschluss erfordern“, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de.

In diesen Berufen winken die höchsten Gehälter:

Platzierung

Beruf

Bruttojahresgehalt

1

Oberarzt/ Oberärztin

115.317 €

2

Mergers and Acquisitions Specialist/-in

99.635 €

3

Fondsmanager/-in

83.641 €

4

Facharzt/ Fachärztin

80.722 €

5

(Key) Account-Manager/-in

75.671 €

6

Regionalverkaufsleiter/-in

74.528 €

7

Versicherungsmathematiker/-in

71.042 €

8

Vertriebssteuerung/Verkaufsleitung

67.699 €

9

Wertpapierhändler/-in

64.784 €

10

Business Developer/-in

62.551 €

 

Ein geringes Gehalt beziehen dagegen unter anderem Friseure und Kassenpersonal. „Das Prinzip von Angebot und Nachfrage wirkt sich auf die Gehälter aus: In der Gastronomie und der Dienstleistungsbranche beispielsweise sind die Berufe leicht zugänglich, wodurch eine hohe Bewerberanzahl entsteht und die Gehälter somit verhältnismäßig gering sind“, sagt Bierbach.

Zudem tauchen in diesem Jahr zum ersten Mal Pflegekräfte auf der Liste der Berufe mit den niedrigsten Gehältern auf. Diese Entwicklung sei neu. „Pflegekräfte werden immer bedeutender für die Gesellschaft, vergütungstechnisch verlieren sie dagegen zunehmend an Attraktivität“, so Bierbach.

Diese Berufe sind in Deutschland am schlechtesten bezahlt:

Platzierung

Beruf

Bruttojahresgehalt

1

Küchenhilfe

21.907 €

2

Friseur/-in

23.202 €

3

Kellner/-in

23.619 €

4

Call Center Agent/-in

25.200 €

5

Rezeptionist/-in

25.372 €

6

Kassenpersonal

26.572 €

7

Koch/ Köchin

27.195 €

8

Zahnarzthelfer/-in

27.993 €

9

Pflegepersonal

28.002 €

10

Berufskraftfahrer/-in

28.436 €

 

Zum Vergleich zeigt die Studie auch auf, wie viel Menschen im mittleren Gehaltssegment verdienen. Hier finden sich die Berufe Architekt (41.566 Euro), Beschäftigter im Vertriebsinnendienst (38.117 Euro) und Mechatroniker (36.823 Euro). Angeführt wird das Mittelfeld von den Beschäftigten im technischen Kundendienst, die ein Bruttojahreseinkommen von 42.915 Euro haben. Das Schlusslicht bilden mit einem Gehalt von 35.852 Euro die Sekretäre.