Management 5 Wege um ihre besten Mitarbeiter zu halten

Die besten Mitarbeiter sitzen oft nicht auf Führungspositionen, sondern im Maschinenraum. Ohne sie läuft nichts.
Top! Gute Mitarbeiter müssen gepflegt werden
Top! Gute Mitarbeiter müssen gepflegt werden
© Capital

Was würden Sie nur ohne Ihre besten Mitarbeiter machen? Sie sind engagiert, beliebt, kennen das Geschäft aus dem Effeff und keinen Feierabend. Sie sind einfach gut, sie rocken den Laden. Das Problem: Oft haben sie das Unternehmen bereits wieder verlassen, bevor die Chefetage überhaupt bemerkt hat, was sie leisten. Wie können Sie also diese Mitarbeiter an Ihr Unternehmen binden?

1. Brechen Sie mit der bestehenden Struktur

Verabschieden Sie sich von dem Chart mit den kleinen Kästchen, mit dem Sie versuchen, die Organisation des Unternehmens darzustellen. Die wahren Talente sind in der Regel nicht die Abteilungsleiter in dieser starren Hierarchie, sondern die Mitarbeiter, die genau diese Struktur aufbrechen, die den Kontakt zwischen den Abteilungen pflegen, Synergien suchen, sich informieren, das Unternehmen als Ganzes sehen.

2. Haben Sie ein Ohr für Ihre Mitarbeiter

In jeder Abteilung gibt es Cracks, die mit vollem Einsatz ihrer Arbeit nachgehen, sich einbringen. Aber wie sieht es in einem Jahr aus? Routine kann ein Motivationskiller sein, viele Mitarbeiter trauen sich auch andere Arbeiten zu. Fragen Sie, was Ihre Mitarbeiter wollen, in welchen Abteilungen sie arbeiten wollen. Lassen Sie sie wechseln. Führen Sie Mitarbeitergespräche.

3. Setzen Sie auf Selbstorganisation

Ein neues Projekt steht an. Doch wer soll es wuppen? Bestimmen Sie nicht, wer bei der Projektgruppe dabei sein soll, lassen Sie das Team sich selbst finden. Die Mitarbeiter wissen am besten, wer was kann. Crossfunktionale Teams in Selbstorganisation bringen die beste Leistung. Sie nutzen die Chance, sich zu bewähren, haben Spaß.

4. Entdecken Sie versteckte Talente

Kollege Müller macht einen guten Job. Keine Frage. Aber kann er noch mehr? Wo liegen eigentlich seine privaten Interessen? Was sind seine Hobbys? Das verrät viel über schlummernde Talente. Schaffen Sie beispielsweise im firmeninternen Intranet die Möglichkeit, dass Ihre Mitarbeiter sich vorstellen können. Viele der Talente sind für die Firma nutzbar. Oder aber Mitarbeiter entdecken gemeinsame Hobbys, treffen sich nach Feierabend, um gemeinsam Sport zu machen oder zu musizieren. Das stärkt die Gemeinschaft. Und vielleicht erfahren Sie so erstmals, dass Kollege Müller fließend Mandarin spricht.

5. Fördern Sie Eigenengagement

Die Mitarbeiter sind oft näher am Puls der Kunden als die Chefs. Geben Sie jedes Jahr jedem Mitarbeiter die Möglichkeit zu einem eigenen Projekt - ob Sie es für sinnvoll halten oder nicht. Lassen Sie ihn machen. Auch wenn das Projekt nicht umgesetzt wird, können Sie erkennen, wer sich einbringt, wer gute Ideen hat. Und der Mitarbeiter fühlt sich ernst genommen.

Neueste Artikel