Uni-RanglisteHochschulranking: Die besten Universitäten 2022

Die Corona-Pandemie wurde für Hochschulen zu einer besonderen Zerreißprobe. Dabei ging es um weit mehr als die rein organisatorische Umstellung von Präsenz- auf Fernunterricht. Viele der führenden Universitäten der Welt sind abhängig von zahlungskräftigen Studenten aus dem Ausland. Insbesondere Gäste aus Asien lassen es sich viel Geld kosten, ihren Lebenslauf mit einem Abschluss an einer der teils jahrhundertealten akademischen Kaderschmieden des Westens zu krönen. In Zeiten von Reisebeschränkungen und Online-Kursen ist dieses lukrative Modell aber grundsätzlich und möglicherweise langfristig infrage gestellt.

Beste Universitäten der Welt

Das britische Wochenmagazin „Times Higher Education“ (THE) kürt alljährlich die besten Hochschulen der Welt. Die Rangliste für 2022 bildet erstmals vollständig die Zeit nach Ausbruch der Pandemie ab. Für „The Times Higher Education World University Rankings 2022“ wurden nach Angaben des Magazins 1662 Hochschulen in 99 Ländern und Territorien analysiert.

Untersucht wurden demnach diese vier Bereiche anhand von 13 Indikatoren:

  1. Lehre (zum Beispiel das Verhältnis von Lehrkräften zu Studenten)
  2. Forschung (Volumen und Einnahmen)
  3. Renommee (zum Beispiel die Zahl der zitierten Fachartikel dieser Uni)
  4. internationale Ausrichtung (zum Beispiel der Anteil an ausländischen Studenten)

Die Lehre machte 30 Prozent des Endergebnisses aus. Die Reputation der Hochschulen wurde zwischen November 2020 und Februar 2021 untersucht.