VG-Wort Pixel

Beste Arbeitgeber Hessischer Rundfunk – von Tatort bis Börse

Dieburger Bürgermeister Frank Haus (parteilos) gibt den Hessischen Rundfunk ein Interview
Rund 7,45 Prozent des ARD-Programms stammen aus den Studios des Hessischen Rundfunks
© IMAGO / HMB-Media
Was denken Sie über Ihr Unternehmen? Auf der Suche nach den „Attraktivsten Arbeitgebern der Stadt“ hat Statista bei Tausenden Beschäftigten nachgefragt: Wer bietet gute Karrierechancen? Wer setzt auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement? Und wem liegt das Wohl der Belegschaft am Herzen? Gemeinsam mit Capital wurden die diesjährigen Sieger gekürt. Einer von ihnen: der Hessische Rundfunk

Mehr als 2000 Beschäftigte arbeiten täglich daran, das Radio-, Fernseh- und Online-Angebot des Hessischen Rundfunks zu bestücken. Der Sender mit Hauptsitz in Frankfurt am Main ist Teil der ARD und trägt rund 7,45 Prozent zum Programm des öffentlich-rechtlichen Netzwerks bei. Für den öffentlich-rechtlichen Medienverbund produziert der Hessische Rundfunk unter anderem die „Börse im Ersten“ und „Tatort“-Folgen.

Für Berufseinsteiger bietet der Hessische Rundfunk über 20 Ausbildungen, Volontariate und Traineeprogramme an. Hinzu kommen diverse Fortbildungen, die in Kooperation mit der Medienakademie von ARD und ZDF stattfinden. Während der Pandemie kamen zu dem Angebot auch E-Learning-Kurse hinzu. Der Sender hat außerdem eigene Mentoring-Programme entwickelt, um vor allem weibliche Führungskräfte zu fördern und zu unterstützen.

Familie und Gesundheit sind wichtig

Um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf sicherzustellen, gibt es einen betriebseigenen Kindergarten, ein Elternnetzwerk und Arbeitszeitmodelle, die auf die Bedürfnisse von Familien zugeschnitten sind. Zusätzlich werden Mitarbeiter bei der Pflege von Angehörigen unterstützt.

Das Gesundheitsmanagement des Hessischen Rundfunks umfasst mehrere Sportangebote. Dazu zählen Gymnastik, Rudern, Ski und Tennis. Die Betriebssportgemeinschaft nimmt regelmäßig an Turnieren teil. Außerdem gehören Sozialberatungen und Präventionsangebote zu dem Gesundheitsprogramm.

Das Ranking „Attraktivste Arbeitgeber der Stadt“ beruht auf einer Umfrage von 500 Arbeitgebern aus 25 Städten. Rund 13.300 Arbeitnehmer, die entweder in den Städten oder in einem Umkreis von 25 Kilometern wohnen, hat Statista im März und April 2022 zu diesem Zweck befragt. Die Teilnehmer bewerteten dabei nicht nur ihr eigenes Unternehmen, sondern konnten auch Feedback zu anderen lokalen Firmen abgeben. Die Befragten beurteilten auch, ob sich Unternehmen am Standort wirtschaftlich und sozial engagieren – und ob sie gegenüber der Belegschaft und Geschäftspartnern sozial verantwortlich handeln. Die kompletten Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel