VG-Wort Pixel

Beste Arbeitgeber Enercity – Mehr als nur ein Energielieferant

Die Zentrale des Hannoveraner Versorgers Enercity – einer der zehn größten Versorger Deutschlands
Die Zentrale des Hannoveraner Versorgers Enercity – einer der zehn größten Versorger Deutschlands
© IMAGO/Fotostand
Was denken Sie über Ihr Unternehmen? Auf der Suche nach den „Attraktivsten Arbeitgebern der Stadt“ hat Statista bei Tausenden Beschäftigten nachgefragt: Wer bietet gute Karrierechancen? Wer setzt auf Nachhaltigkeit und soziales Engagement? Und wem liegt das Wohl der Belegschaft am Herzen? Gemeinsam mit Capital wurden die diesjährigen Sieger gekürt. Einer von ihnen: Enercity

Wer das Geschäftsmodell der Enercity AG verstehen will, muss eigentlich nur auf den früheren Namen der Firma schauen. Bis 2018 firmierte das Unternehmen nämlich noch unter dem Namen Stadtwerke Hannover AG. Enercity ist als Nachfolger also klassisch für Strom, Wärme, Erdgas und Trinkwasser in der Region Hannover und darüber hinaus zuständig. Doch nicht nur das: Mit fast einer Million Kunden und einem Umsatz von 5 Mrd. Euro in 2021 gehört Enercity zu den zehn größten Versorgern in ganz Deutschland.

Die Firma sieht sich als Schnittstelle für die Energiewende. „Als Energiedienstleister haben wir nicht nur eine besondere Verantwortung, sondern auch die große Chance, die Energiewende in Deutschland maßgeblich mitzugestalten“, erklärt das Unternehmen. Es bietet seinen Kunden daher passgenaue Lösungen mit dem Fokus auf erneuerbare Energie. Zum Beispiel durch eine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach oder dem e-mobilen Firmenfuhrpark.

Stipendium für ehemalige Auszubildende

Zu den sieben Zielen des Unternehmens gehören etwa die eigene grüne Transformation, die Digitalisierung der Netze oder eine Verdopplung des Ergebnisses bis 2025. Schon seit Anfang 2018 versorgt Enercity alle Privatkundinnen und -kunden bundesweit mit 100 Prozent Ökostrom. Damit gehört es zu den fünf größten Ökostromanbietern in Deutschland.

Aktuell zählt Enercity rund 3000 Mitarbeitende – vor allem in der Region Hannover, aber durch Beteiligungen auch bundesweit. Jährlich bildet das Unternehmen zwischen 30 bis 50 junge Menschen in verschiedenen Bereichen aus – von kaufmännischen bis hin zu technischen Berufen. Das Besondere Ehemalige Auszubildende erhalten anschließend ein Stipendium, wenn sie sich entscheiden, zu studieren. Für alle anderen Mitarbeitenden bietet das Unternehmen gesundheitsfördernde Maßnahmen an, etwa Ernährungsberatungen und Rückenschule sowie eine Betriebssportgemeinschaft.

Das Ranking „Attraktivste Arbeitgeber der Stadt“ beruht auf einer Umfrage von 500 Arbeitgebern aus 25 Städten. Rund 13.300 Arbeitnehmer, die entweder in den Städten oder in einem Umkreis von 25 Kilometern wohnen, hat Statista im März und April 2022 zu diesem Zweck befragt. Die Teilnehmer bewerteten dabei nicht nur ihr eigenes Unternehmen, sondern konnten auch Feedback zu anderen lokalen Firmen abgeben. Die Befragten beurteilten auch, ob sich Unternehmen am Standort wirtschaftlich und sozial engagieren – und ob sie gegenüber der Belegschaft und Geschäftspartnern sozial verantwortlich handeln. Die kompletten Ergebnisse der Umfrage finden Sie hier.


Mehr zum Thema



Neueste Artikel