CMO of the YearDeutschlands fünf beste Markenstrategen

Fünf Chief Marketing Officers stehen in der Endauswahl für den Preis „CMO of the Year 2017“. Ein Council traf für die Jury, die nun die Siegerin beziehungsweise den Sieger kürt. Der Preis wurde 2014 von der Münchener Agentur Serviceplan ins Leben gerufen. Er ist eine der wichtigsten Auszeichnungen der Branche und wurde in diesem Jahr noch ausgebaut. Es sei ein Preis „von CMOs für CMOs“ betont Serviceplan. Dem rund 50-köpfigen Council gehören nur CMOs an.

Die fünf Nominierten sind:

Eric Liedtke (Adidas): Der gebürtige US-Amerikaner ist seit 2014 Chief Marketing Officer des deutschen Sportartikelherstellers. Bereits seit 2004 arbeitet Liedtke für Adidas. Er hat die Marke mit den drei Streifen als moderne Lifestyle-Marke positioniert. Mit neuen Produkten wie dem Schuh „Superstar“ ist es Adidas gelungen, dem Rivalen Nike Marktanteile abzunehmen.

Claas Meineke (Edeka): Seit Juli 2017 ist Meineke Marketing-Vorstand des größten deutschen Lebensmitteleinzelhändlers. Zuvor war er seit 2008 als Geschäftsbereichsleiter zuständig für Marketing und Vertrieb. Meineke versucht mit Onlinekampagnen eine junge Zielgruppe anzusprechen, um die Marke Edekan weiterzuentwickeln und damit auf Erfolgskurs zu halten.

Henning Strauss (Engelbert Strauss): Der Geschäftsführer Marketing des Familienunternehmens führt die Marke weg vom reinen Image der Arbeitermarke. Der Hersteller von Arbeitsbekleidung und Zubehör will als Trendmarke wahrgenommen werden, die durch Design und Funktionalität besticht. Mit Werbevideos und Bildern soll das Bild der Marke Engelbert Strauss aufgefrischt werden.

Jens Thiemer (Daimler): Seit 2015 ist Thiemer CMO bei der Automarke Mercedes-Benz. Sein Ziel: Aus dem reinen Autohersteller soll eine Mobilitätsmarke werden. Elektromobilität und Digitalisierung sind die Stichworte. Mit der Kampagne „Grow up“ für Mercedes-Kompaktwagen will Thieme eine jüngere Zielgruppe für die Marke begeistern.

Hildegard Wortmann (BMW): Seit Juni 2016 ist die einzige Frau unter den Nominierten CMO bei dem bayerischen Autobauer. Zuvor war sie sechs Jahre lang für das Produktmanagement verantwortlich. Auch bei BMW steht Digitalisierung und E-Mobilität auf der Tagesordnung. Mit neuartigen Kampagnen wie „Elektrisiert“ sollen neue Zielgruppen erreicht werden.

Eine 20-köpfige Jury entscheidet nun, wer den Preis erhalten wird. „Zu diskutieren sind nun spannende Fakten und Insights zu den fünf Persönlichkeiten, die allesamt herausragende Leistungen erbringen und ein hohes Maß an Verantwortung tragen“, Anton Meyer, Leiter des Instituts für Marketing der Ludwig-Maximilians-Universität München und Vorsitzender der Jury. Verliehen wird die diesjährige Auszeichnung am 28. September in München.

Capital ist Medienpartner des „CMO of the Year 2017“.