MilliardäreDas sind die reichsten Südamerikaner 

Amerika ist kopflastig, wenn es um seine Superreichen geht. Allein in den USA gibt es laut der aktuellen Rangliste von „Forbes“ 614 Milliardäre. Das sind zehnmal mehr als in ganz Südamerika. Brasilien ist dabei auf dem Kontinent die unangefochtene Milliardärs-Hochburg. Das Land kommt im 2020er Reichenranking auf 45 Dollar-Milliardäre, einen mehr als Kanada.

Damit stammen in Südamerika zwei von drei Superreichen aus Brasilien. In den Top 10 ist Brasilien mit sechs Milliardären vertreten, drei von ihnen verdanken ihren Reichtum derselben Firma. Kolumbien konnte hingegen gleich zwei seiner drei Milliardäre in den Top 10 platzieren. Dasselbe gilt für Venezuelas einzigen Dollar-Milliardär. In Chile schaffte das zwar nur einer der sieben Superreichen des Landes. Dafür sticht Chile aus den Milliardärs-Ländern Südamerikas hervor.

Dies sind laut „Forbes“ die reichsten Südamerikaner: