BilderstreckeIn diesen Metropolen verdient man am meisten

Symbolbild: Straßenschlucht in New York.
Symbolbild: Wo hohe Gehälter ausgezahlt werden, in New York zum Beispiel, da sind häufig auch die Lebenshaltungskosten höher.

5764 Dollar. So viel verdient man beim Spitzenreiter durchschnittlich im Monat. Nicht übel? Das finden die Einwohner und Einwohnerinnen dieser Stadt auch. Vor wenigen Jahren lag das Durchschnittsgehalt hier sogar noch höher. Über 7000 Dollar fand man da am Anfang des Monats auf dem Konto. Die meisten Menschen können von so einem Gehalt jedoch nur träumen.

Im Erzgebirgskreis etwa, aber auch in Vorpommern-Rügen oder Görlitz verdienen Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen weniger als die Hälfte, knapp über 2000 Euro nämlich. Klar, hier sind die Lebenshaltungskosten niedriger als in den Metropolen. In New York oder Paris muss man schon für die Miete deutlich tiefer in den Geldbeutel greifen. Und doch bleibt hier am Ende mehr Geld übrig.

Sie schauen auf Ihren Kontostand und denken jetzt an einen Umzug? Sie wollen auch in die Stadt, in der man durchschnittlich 5764 Dollar auf dem Lohnzettel findet? Schauen Sie sich die sieben Städte mit dem höchsten Gehalt lieber genauer an, ehe Sie die Kartons packen. Für manche müssen Sie eine etwas längere Anreise in Kauf nehmen: