KarriereDie 5 häufigsten Gründe fürs Auswandern

Ein Mann steht auf einer Terrasse und trinkt ein Glas Wasser. Im Hintergrund ist die Skyline einer großen Stadt zu sehen
Ein paar Jahre im Ausland arbeiten kann die Karriere befördernGetty Images

#1 Der Karrieremensch

Die meisten deutschen Auswanderer fallen in die Kategorie „Karrieremensch“. Das hat eine Auswertung der Organisation InterNations ergeben. Das Netzwerk für Menschen, die im Ausland leben und arbeiten, hat 966 deutsche Expats nach den Gründen für den Umzug befragt. 19 Prozent von ihnen sind dem Typ „Karrieremensch“ zuzurechnen. Zwei von drei dieser Auswanderer haben sich auf eigene Faust einen Job im Ausland gesucht. Jeder Vierte wurde von einer Firma angeworben. Der Karrieremensch verfügt über ein hohes Bildungsniveau. 27 Prozent dieser Gruppe haben einen Doktortitel.

#2 Der Romantiker

Der Liebe wegen ins Ausland ziehen? Auf 16 Prozent der untersuchten Expats aus Deutschland traf dieser Grund zu. Das macht den Romantiker zur zweitgrößten deutschen Expat-Gruppe. Beruflich müssen diese Auswanderer aber häufig zurückstecken. 35 Prozent sind in der neuen Heimat mit ihren Karriereaussichten nicht zufrieden.

#3 Der Entsandte

15 Prozent der befragten deutschen Expats wurden von ihrem Arbeitgeber ins Ausland geschickt. Am häufigsten vertreten sind die Branchen Herstellung, Produktion & Ingenieurswesen (24 Prozent), Finanzwesen (13 Prozent) sowie Handel & Gewerbe (9 Prozent). Der Auslandseinsatz lohnt sich finanziell für diese Gruppe. 30 Prozent der entsandten Exptas verfügen über ein jährliches Haushaltseinkommen von mindestens 150.000 US-Dollar brutto.

#4 Der Entdecker

Für den Entdecker gilt vor allem das Motto: Im Ausland arbeiten, um im Ausland zu leben. 48 Prozent gaben als Hauptgrund für den Umzug Abenteuerlust an. 35 Prozent wollten in einer bestimmten Stadt oder in einem bestimmten Land wohnen. Wenig überraschend: Der Entdecker fühlt sich in der Ferne schnell wie zu Hause und schließt schnell Freunschaften.

#5 Der Optimierer

Für den Optimierer hat der Auslandsaufenthalt vor allem praktische Gründe. Bessere Lebensqualität (69 Prozent) und finanzielle Gründe (28 Prozent) lauten in dieser Gruppe die Hauptmotive für das Dasein als Expat. Auf den weiteren Plätzen des Rankings von InterNations folgen mitreisende Partner (acht Prozent) und Studenten (sechs Prozent).

Die besten Länder für Auswanderer