Makler-KompassDie vier wichtigsten Immobilienvermittler im Netz

den kompletten Verkaufsprozess bis zum Notartermin ab
den kompletten Verkaufsprozess bis zum Notartermin abAlexander Gehring

Maklaro

Die Firma, vor fünf Jahren als ImCheck24 gegründet, konzentriert sich auf den Verkauf von Wohnimmobilien. Drei Makler betreuen Kunden von der Hamburger Zentrale aus. Objekte werden vor Ort von Profigutachtern bewertet, angelernte Kräfte begleiten Besichtigungen. Zu den Investoren zählt der Immobiliendienstleister JLL.

Mitarbeiter: 15
Verkaufte Objekte 2017: circa 700

McMakler

Die Berliner haben in zwei Finanzierungsrunden 25 Mio. Euro eingeworben, unter anderem von Frog Capital und Mutschler Ventures. 2015 ging es mit einem Pauschalangebot für Vermieter und Verkäufer los. Mittlerweile nimmt das Unternehmen ortsübliche Provisionen. Als einziger Angreifer arbeitet McMakler mit angestellten Maklern.

Mitarbeiter: 450, davon 250 Makler
Verkaufte Objekte 2017: circa 1000

Homeday

Die Gründer des Musikstreamingdienstes Simfy gründeten 2014 Homeday. Bis vor einem Jahr vermittelte das Unternehmen ausschließlich Verkäuferadressen an Makler. Mittlerweile deckt es den kompletten Verkaufsprozess bis zum Notartermin ab. Axel Springer Digital Ventures (Immonet, Immowelt, Purplebricks) ist an Homeday beteiligt. Im Oktober warb Homeday in einer neuen Finanzierungsrunde 20 Mio. Euro ein.

Mitarbeiter: 75
Verkaufte Objekte 2017: gut 1500

Realbest

Die 2013 gegründete Firma hat ein Netzwerk von Immobilienvermittlern und Finanzdienstleistern aufgebaut, die gegen Provision Daten von Objekten und Kaufinteressenten teilen. Die Verkäufe wickeln selbstständige Makler mit der Realbest-Technik ab. Finanziert wird das Unternehmen unter anderem durch den Investor Obotritia Capital.

Mitarbeiter: 50
Verkaufte Objekte 2017: circa 500