Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Rüsselsheim

Immobilien- und Mietpreise in Rüsselsheim

Der Immobilienmarkt in Rüsselsheim

Vier Großstädte in Reichweite – Die besten Wohnlagen in Rüsselsheim

Wer an Rüsselsheim denkt, denkt an Opel und damit unweigerlich an eine unschöne Industriestadt. Tatsächlich ist Rüsselsheim aber weit entfernt von einem grauer Hässlichkeit. Die ehemals fränkische Siedlung hat sich in den vergangenen Jahrhunderten zu einer der wichtigsten Städte im Rhein-Main-Gebiet entwickelt.
Das große Plus der Stadt: Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden, das Finanzzentrum Frankfurt sowie die Großstädte Mainz und Darmstadt liegen in unmittelbarer Nähe, alle in weniger als 30 Minuten mit dem Auto zu erreichen. Davon profitiert Rüsselsheim. Die Infrastruktur in und um Rüsselsheim ist gut und macht die Stadt zu einer der zukunftsfähigsten Deutschlands.

Rüsselsheim selbst ist durch viel Grün und wenig Grau eine sehr einwohnerfreundliche Stadt. Die Kombination von Natur und Moderne hat nicht nur Auswirkungen auf das Lebensgefühl, sondern auch auf den Immobilienmarkt. Der historische Ortskern mir seinem fast dörflichem Charakter konkurriert mit neuen, modernen Gebäuden. Um Rüsselsheim schrittweise zu erweitern, hat die Stadt das Programm „Wohnen 2015“ ausgerufen. Mehrere Wohngebiete entstanden bereits in den zurückliegenden Jahren, weitere sind sowohl in Innenstadtnähe als auch in den verschiedenen Stadtteilen geplant. Allein 2009 stehen 330 Grundstücke zur Bebauung bereit. „Die Immobilien in Rüsselsheim sind die Gewinner der Krise“, sagt Joachim Walczuch, Makler bei der Eschner-Immobilien-Maklergesellschaft in Rüsselsheim. „Der Markt ist im Augenblick leer gekauft, denn Immobilien als Sachwerte sind gefragt wie nie.“ Ein Grund dafür: die Preise haben in den vergangenen Monaten zwischen fünf und acht Prozent nachgegeben. Infolgedessen steigt vor allem die Nachfrage nach höherwertigen Immobilien. Die Preise hängen in der momentanen Rezession außerdem stark an der Situation bei Opel. Sollte der Autobauer den Standort in Rüsselsheim erhalten, werden die Nachfrage und damit auch die Preise wieder steigen. „Deshalb wollen die Kunden gerade jetzt kaufen und fällen ihre Kaufentscheidung wesentlich schneller als das früher“, so Walczuch.

Horlache

Die besten Wohnlagen in Rüsselsheim – Horlache

Das Wohngebiet ist von großen Wald- und Parkgebieten eingerahmt, was nicht nur die Bewohner zu schätzen wissen. Denn zum Ausruhen und Entspannen lädt der Horlachgraben ein, dessen Ufer besonders Radfahrer, Spaziergänger und Angler anzieht. Ein Investment von mindestens 300.000 Euro müssen Käufer einplanen, wenn sie eine Immobilie in Horlache erwerben wollen. Vor allem Angestellte, Akademiker und Selbstständige lassen sich in Horlache nieder. Das Wohngebiet ist zwar geprägt von Bauten aus den 50er- bis 70er-Jahren – die aber zumeist saniert und modernisiert sind. Überwiegend Einfamilienhäuser sind hier zu finden, Mehrfamilienhäuser gibt es kaum.

Haßloch

Die besten Wohnlagen in Rüsselsheim – Haßloch

Die Ursprünge des Stadtteils reichen in die Mitte des zwölften Jahrhunderts zurück. Die wechselhafte Entwicklung des eigenständigen Ortes endete im Jahr 1951 – seitdem ist Haßloch Teil von Rüsselsheim. In den 60er-Jahren entstanden in den Randgebieten Haßlochs neue Wohngebiete, die den Stadtteil sukzessive vergrößerten. Heute leben mehr als 7500 Einwohner in Haßloch. Großer Vorteil des Stadtteils: Die direkte Anbindung an die Autobahnen in Richtung Frankfurt, Darmstadt, Mainz und Wiesbaden.

Trotz der verkehrsgünstigen Lage fehlt es den Anwohnern nicht an Grün: Im Nordosten grenzt der Stadtteil an den 40 Hektar großen Ostpark, in dem sich ein Wildgehege und Spielwiesen befinden. Eine Besonderheit hat Haßloch außerdem zu bieten: den Sinnespfad, auf dem man Natur hören, riechen und fühlen kann. Er wurde mit einem Sonderpreis des Hessischen Umweltministeriums ausgezeichnet.

Das Neubaugebiet in Haßloch-Nord verbindet wie keine andere Wohngegend modernes Wohnen im Grünen mit guter Infrastruktur und städtischem Charakter. In Zusammenarbeit mit den Bauträgern konnten die Bewohner das drei Hektar große Areal selbst gestalten. Entstanden sind inzwischen 87 Häuser sowie ein Mehrfamilienhaus mit 14 Wohnungen. Verkehrsberuhigte Straßen ziehen zwar besonders Familien an, grundsätzlich aber fühlen sich hier alle Generationen wohl. Bis zu 700.000 Euro müssen Bauherren für ihr neues Eigenheim bei Erstbezug einplanen.

Königstädten

Die besten Wohnlagen in Rüsselsheim – Königstädten

Heute zeugt noch eine alte Wehrmauer mit Schießscharten von der wechselvollen Vergangenheit. Im Jahr 1956 wurde das bis dahin selbstständige Königstädten eingemeindet und hat sich seitdem von einer ländlichen Gegend zu einem Wohnviertel gewandelt. Trotzdem ist der Ortskern nach wie vor geprägt von gut erhaltenen Höfen sowie von denkmalgeschützten und restaurierten Fachwerkgebäuden.

In den jüngeren Ortsteilen dominieren dagegen Ein- und Zweifamilienhäuser. Im Neubaugebiet Blauer See entstanden in den vergangenen 15 Jahren hauptsächlich Zweifamilienhäuser. Das Baugebiet südlich der A 60 soll ausgedehnt werden, um der Nachfrage nach Wohneigentum Rechnung zu tragen. Bis zu 300 Grundstücke in verschiedenen Größen stehen auf einem Areal von 17 Hektar voraussichtlich ab Sommer 2009 für den Bebau mit Einfamilien- und Reihenhäusern zur Verfügung. Mindestens 260 Euro pro Quadratmeter müssen die neuen Eigentümer allerdings investieren, um ein voll erschlossenes Grundstück zu erwerben.

Ein Eigenheim kann in Königstädten zwischen 300.000 und 900.000 Euro kosten. Die relativ hohen Preise gerade für Neubauten haben einen guten Grund: Mit einer ausgezeichneten Infrastruktur, die zwei Schulen, zahlreiche Kindertagesstätten, Spielplätze und Sportanlagen sowie Wald und Seen in der Nähe einschließt, ist Königstädten besonders bei Familien beliebt.

Bauschheim

Die besten Wohnlagen in Rüsselsheim – Bauschheim

Mittelalterliche Häuser im Ortskern, Neubauten in den umliegenden Wohngebieten – der südliche Stadtteil Bauschheim bietet eine angenehme Verknüpfung von traditioneller und moderner Architektur. Die Einwohnerzahl hat sich seit der Eingemeindung im Jahr 1970 nahezu verdoppelt und liegt mittlerweile bei 5600. Dieser Trend wird sich so wohl fortsetzen, denn derzeit übersteigt die Nachfrage nach Kauf- und Mietobjekten das vorhandene Angebot bei weitem. Vor allem Akademiker und Familien zieht es nach Bauschheim.

Vereinzelt stehen in den Neubaugebieten zwar noch Freiflächen zur Verfügung, trotzdem plant Rüsselsheim schon jetzt, im Nordosten des Stadtteils weitere 25 Hektar für Wohnungsbau bereitzustellen. Auch das Neubaugebiet rund um die Straße Am Eichbaum im Westen Bauschheims ist bei allen Altersgruppen gefragt. Seit 2005 entstanden hier 82 Reihenhäuser und Wohnungen.

Beliebt als Wohnort ist Bauschheim wegen seiner ausgezeichneten Infrastruktur: Der Weg zu den Autobahnen ist kurz und eine Sporthalle, ein Kletterturm, ein Freigelände für Bogenschützen, ein 15 Hektar großes Sportgelände und das Bauschheimer Wäldchen verschaffen einen hohen Freizeitwert. Das spiegelt sich allerdings auch in den Immobilienpreisen wider. Ein neues, freistehendes Eigenheim ist erst ab etwa 400.000 Euro zu haben, der durchschnittliche Quadratmeterpreis für eine Eigentumswohnung liegt bei etwa 2200 Euro.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion
Top Artikel

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Rüsselsheim

Mainz-Altstadt, Stadtteil

Die Mainzer Altstadt ist nicht nur bei Studenten beliebt. Hier suchen auch Rentner und Frankfurt-Pendler, die schnell den Bahnhof erreichen wollen, nach Immobilien. Entsprechend hoch ist die Nachfrage. „Wohnungen sind teilweise binnen Stunden vermietet“, sagt Maklerin Stagge. Obwohl das ...

Mehr erfahren
Wiesbaden-Kostheim

In Kostheim überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.214 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.544 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Wiesbaden-Nordenstadt

In Nordenstadt überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.470 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.459 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Ginsheim-Gustavsburg

In Ginsheim-Gustavsburg überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.887 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter ...

Mehr erfahren
Wiesbaden-Kastel

In Kastel überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.482 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle Lagen ...

Mehr erfahren
Mainz-Oberstadt

In Oberstadt überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.509 €/m².

Mietpreise
für Neubauwohnungen bei 12,52 €/m².
Mietrendite
Die ...

Mehr erfahren
Wiesbaden-Erbenheim

In Erbenheim überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.691 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

Mehr erfahren
Mainz-Weisenau, Stadtteil

In Weisenau überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.396 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.050 €/m².
Eine Betrachtung der ...

Mehr erfahren
Bischofsheim bei Rüsselsheim

In Bischofsheim überwiegen mittlere und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.333 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als ...

Mehr erfahren
Raunheim

In Raunheim überwiegen gute und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.437 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de