Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Neu-Isenburg-Neu-Isenburg

Immobilien- und Mietpreise in Neu-Isenburg-Neu-Isenburg

Der Immobilienmarkt in Neu-Isenburg-Neu-Isenburg

In Neu-Isenburg überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.

Kaufpreise

Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.365 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.472 €/m².

Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle Lagen hinweg einen starken Anstieg in Höhe von 10.5% Prozent. Die Kaufpreise für Neubauwohnungen sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg stark gestiegen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt 11.0% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 11,48 €/m², Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 9,61 €/m², für Neubauwohnungen bei 12,65 €/m².

Die Mietpreise für Ein- und Zweifamilienhäuser (Bestand) sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg etwa gleich geblieben: Die Veränderung betrug im Schnitt -0.5% Prozent.

Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg leicht gestiegen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt 2.5% Prozent.

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 4.9% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten stark nachgegeben. Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 4.4% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten stark nachgegeben.

Unterm Strich ist Neu-Isenburg für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite sehr attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite sehr attraktiv.

Vermarktungsdauer

Die Vermarktungsdauer von Bestandswohnungen zum Kauf hat sich seit November 2014 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 40 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden. Die Angebots-Verweilzeit von Bestandswohnungen zur Miete hat sich seit November 2014 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 25 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden.

Die Vermarktungsdauer von Neubauwohnungen zum Kauf hat sich seit November 2014 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 58 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden.

Erläuterung/Datengrundlage

Stichtag ist der 01.11.2016. Alle Preisangaben beziehen sich im Regelfall auf die Angebote der vergangenen zwölf Monate. Sind in kleineren Kommunen in diesem Zeitraum weniger als zehn Angebote oder im Preis nur sehr stark abweichende Angebote verfügbar, wird ein wissenschaftlich berechneter Näherungspreis aus der iib-Preisdatenbank eingesetzt.

capital.de, 31.01.2017
Empfehlungen der Redaktion

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Neu-Isenburg-Neu-Isenburg

Frankfurt am Main-Innenstadt I

In Innenstadt I überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.856 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Neu-Isenburg-Zeppelinheim

In Zeppelinheim überwiegen mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.665 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt sich über alle ...

Mehr erfahren
Offenbach am Main-Rosenhöhe

Auf der einen Seite das Waldschwimmbad,
auf der anderen Seite Tennisplätze – und
dazu den Wald vor der Tür: Durch den
hohen Freizeitwert ist das Quartier rund
um Feldberg- und Eichwaldweg vor allem
bei Familien beliebt. Die Infrastruktur im

Mehr erfahren
Frankfurt am Main

Mehr Platz und mehr Grün verspricht in Frankfurt der nördliche Stadtrand. Doch alle Pläne der Stadt für mehr Wachstum und Zuzug stehen vor politisch unsicheren Zeiten

Die Hoffnung für alle, die in Frankfurt eine Wohnung suchen, ist zitronengelb und steht auf einem Acker am Rande des ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Schwanheim/Goldstein-Ost

In Schwanheim/Goldstein-Ost überwiegen mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.022 €/m² angeboten,

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen ...

Mehr erfahren
Offenbach am Main-Tempelsee

In Tempelsee überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.934 €/m² angeboten,

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die ...

Mehr erfahren
Offenbach am Main-Lauterborn

In Lauterborn überwiegen einfache und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.995 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.013 €/m².
Eine ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Sachsenhausen-Nord

Der Fluglärm im Süden Frankfurts ist zwar nicht verschwunden, aber die Diskussion darum. Das rückt auch wieder die Vorteile von Sachsenhausen nach vorn: Nähe zur Innenstadt und zum Main sowie die hohe Lebensqualität zwischen Apfelwein-Lokalen und Museumsufer. Der Stadtteil zählt südlich wie ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Gallus


Kein Viertel spaltet Interessenten so sehr wie die Konversionsfläche nordwestlich des Hauptbahnhofs. „Es ist klar das Revier der ausländischen Käufer und Mieter“, sagt Engel-&- Völkers-Experte Schmitt. Die sind oft erstaunt, dass sie in Laufnähe zur Innenstadt neue Wohnungen ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Westend-Süd

Die inneren Stadtviertel von Frankfurt sind alle teuer geworden. Doch das Westend ist noch immer die Lage schlechthin. Das gilt auch für das angrenzende Holzhausenviertel. Doch selbst in der Premiumlage wachsen die Bäume nicht mehr in den Himmel, bei 13.000 bis 14.000 Euro pro Quadratmeter ist ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de