Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland

Immobilienpreise und Mietspiegel: Frankfurt am Main-Hausen/Bockenheim

Immobilien- und Mietpreise in Frankfurt am Main-Hausen/Bockenheim

Der Immobilienmarkt in Frankfurt am Main-Hausen/Bockenheim

Der Schock saß tief, als im Jahr 2010 die Deutsche Börse mit 2000 Mitarbeitern den Stadtteil aus steuerlichen Gründen in Richtung Eschborn verließ. Zwar befand sich der Börsensitz räumlich sogar im Stadtteil Bockenheim, doch in den Augen der Bewohner wird der Bürostandort Industriehof Hausen zugeschlagen. So recht erholt hat sich dieser Teil Hausens noch nicht vom Wegzug, die Entwicklung blieb weit hinter den Erwartungen zurück.

In den einfachen, von eilig errichteten Nachkriegsbauten geprägten südlichen Teil des Viertels kommen Käufer noch für unter 2500 Euro je Quadratmeter zum Zug. Im älteren nördlichen Teil sieht die Sache anders aus: Hier trieb ein Schub 2014/2015 die Kaufpreise auf rund 3500 Euro je Quadratmeter, die Mieten erreichen mitunter 12 Euro und mehr.

Das ist vor allem bei den Kaufpreisen nicht das Ende der Fahnenstange, glaubt David Schmitt. „Bausubstanz, Infrastruktur und eine sehr gute U-Bahn-Anbindung an die Innenstadt machen Hausen sehr interessant“, sagt der Makler von Engel & Völkers, für den Hausen noch so etwas wie ein Geheimtipp ist. Vor allem die Wohnungen zwischen der U-Bahn-Station Hausen und dem grünen Niddaufer sind inzwischen eine beliebte, gehobene Wohnlage.

capital.de, 21.04.2016

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Frankfurt am Main-Hausen/Bockenheim

Frankfurt am Main-Innenstadt I

In Innenstadt I überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.856 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Sossenheim

In Sossenheim überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.033 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.316 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Griesheim

In Griesheim überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.429 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.547 €/m².
Eine Betrachtung ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Mitte-Nord

In Mitte-Nord überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 4.998 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem Bestand ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Hausen

Der Schock saß tief, als im Jahr 2010 die Deutsche Börse mit 2000 Mitarbeitern den Stadtteil aus steuerlichen Gründen in Richtung Eschborn verließ. Zwar befand sich der Börsensitz räumlich sogar im Stadtteil Bockenheim, doch in den Augen der Bewohner wird der Bürostandort Industriehof ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Praunheim

In Praunheim überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.579 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.212 €/m².
Die Kaufpreise für ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Innenstadt II

In Innenstadt II überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 5.906 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main

Von Stefan Schaaf

Für Frankfurter gibt es kein „Ab in den Süden“. Sie gehen einfach nach „Dribb de Bach“. Der Bach ist der Main, und drüben liegen die südlichen Stadtteile der Bankenmetropole. Dort erwarten Makler in den kommenden Jahren unter anderem die stärksten Preisanstiege bei ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Gallus

Von Christian Kirchner
[nbsp]
Vermutlich gibt es derzeit kein zweites Viertel, über das die Meinungen so weit auseinander gehen wie das Europaviertel. Da ist zum einen die Preisentwicklung: Trotz noch immer stark ausbaufähiger lokaler Infrastruktur und bis mindestens ...

Mehr erfahren
Frankfurt am Main-Nordend-West

Die Gründerzeitviertel Nordend und Bornheim zählen noch immer zu den beliebtesten Wohngebieten in Frankfurt. Doch Kaufpreise wie Mieten haben längst ein Niveau erreicht, bei dem viele nicht mehr mitspielen können oder wollen ...

Mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de