Spar-TippsSo hat man seine Ausgaben besser im Griff

Symbolbild Sparen
Symbolbild SparenImage by 3D Animation Production Company from Pixabay

#1 Visualisieren Sie Ihre Fixkosten

Gerade waren doch noch 50 Euro im Portemonnaie – jetzt herrscht dort schon wieder Ebbe. Wo geht das ganze Geld nur hier? Um diese Frage zu klären, sollten Sie zunächst einmal all Ihre Fixkosten auflisten und addieren. Miete, Strom, Handyvertrag, Versicherungen, Abos bei Streaminganbietern – viele Ausgaben sind gut planbar. Rechnen Sie aus, wie viel Lohn nach diesen monatlichen Abzügen noch übrig ist und wie viel Geld Sie tatsächlich zur freien Verfügung haben.

#2 Führen Sie ein Haushaltsbuch

Laut der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) führen nur rund 18 Prozent der Haushalte in Deutschland ein Haushaltsbuch, dabei kann genau das enorm helfen. Altmodisches Sammeln von Kassenzetteln oder das Ausfüllen von Excel-Tabellen können Sie sich mittlerweile zum Glück sparen. Es gibt eine große Auswahl kostenfreier Apps, mit denen Sie Ihre Einnahmen und Ausgaben einfach über das Smartphone verwalten können.

#3 Setzen Sie sich Budgets

Natürlich sollte man seine Freizeit genießen und darf sich gerne regelmäßig etwas gönnen. Um dennoch die Ausgaben zu kontrollieren, ist es ratsam, sich Budgets zu setzen. Ob beim Shoppen, beim Restaurantbesuch mit Freunden oder dem Ausflug mit der ganzen Familie – überlegen Sie sich vorher ein konkretes Limit. So regulieren Sie Ihr Konsumverhalten.

#4 Automatisieren Sie den Geldfluss

Jeden Monat geht viel Geld allein durch Daueraufträge von Ihrem Konto ab. Überlegen Sie sich genau, wann welche Beträge abgebucht werden sollen und verwalten Sie die Überweisungen bewusst über Ihr Online-Banking-System. Große Summern sollten zwar zum Monatsanfang und nicht erst zum Monatsende abgebucht werden, allerdings ist es ratsam, als Zahlungszeitpunkt nicht direkt die ersten Tage des Monats zu wählen. So stellen Sie sicher, dass Ihr Gehalt wirklich schon vor den Abzügen überwiesen wurde.

#5 Nutzen Sie Bargeld

Sie zücken schneller die EC-Karte als Lucky Luke seinen Colt? Womöglich ist das einer der Gründe dafür, dass Sie den Überblick über Ihre Finanzen verloren haben. Bargeld gibt man deutlich bewusster aus – und man kann nur das ausgeben, was man auch tatsächlich im Portemonnaie hat. So können die Ausgaben automatisch besser kontrolliert.