ExklusivSechs Lebensversicherer erhalten Spitzenrating

Die R+V Versicherung erhielt eine Spitzenbewertung
Die R+V Versicherung erhielt eine Spitzenbewertungdpa

Die Mehrzahl der deutschen Lebensversicherer hat sich trotz des anhaltend niedrigen Zinsniveaus achtbar geschlagen. Viele profitieren dabei auch von der Anwendung der sogenannten Korridormethode bei der Berechnung der Rückstellungen für hochverzinste Altverträge. Welche LV-Unternehmen insgesamt gut dastehen, weil sie erfolgreich anlegen und kosteneffizient arbeiten, zeigt das aktuelle Rating des unabhängigen Analysehauses Morgen & Morgen (M&M), das Capital in der neuen Ausgabe (Ausgabe 11/2019) veröffentlicht. Danach erreichten 2019 von 63 untersuchten Anbietern sechs Unternehmen ein Fünf-Sterne- und 13 ein Vier-Sterne-Rating.

Die neue Capital
Die neue Capital

Mit kontinuierlich guten Leistungen in den zurückliegenden sechs Jahren überzeugten die folgenden Fünf-Sterne-Unternehmen: Allianz, Alte Leipziger, Europa, Hannoversche, Ideal und R+V a.G.. Fünf Unternehmen hingegen schnitten sehr schwach ab und erhielten lediglich einen Stern. So sind Helvetia, Landeslebenshilfe, Öffentliche Berlin, Provinzial Nordwest und Rheinland aktuell die Schlusslichter im Rating.

Geprüft wird beim M&M-Unternehmensrating die Solidität der LV-Gesellschaften: Wer hält die Ausgaben niedrig, wer mehrt das Geld der Versicherten am Kapitalmarkt erfolgreich und wer hat ausreichende Finanzreserven. Angesichts der Entwicklung an den Finanzmärkten ist auch im nächsten Jahr für die Lebensversicherer keine grundsätzliche Verbesserung zu erwarten.

 


Mehr über die Lage der Lebensversicherer lesen Sie in der neuen Capital. Interesse an Capital? Hier geht es zum Abo-Shop, wo Sie die Print-Ausgabe bestellen können. Unsere Digital-Ausgabe gibt es bei iTunes und GooglePlay