Geldanlage-TippAktie der Woche: Stemmer Imaging

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Einer der erfolgreichsten Börsenneulinge des Jahres 2018 ist Stemmer Imaging. Im Vergleich zum IPO, bei dem der Anbieter von Bildverarbeitungstechnologie für den Einsatz in Industrie und Wissenschaft 51 Mio. Euro eingenommen hat, ist die Aktie um gut 23 Prozent gestiegen. „Der Börsengang eröffnet uns nicht nur finanziell neue Spielräume“, sagt Finanzvorstand Lars Böhrnsen. „Zusätzlich hat sich unser Bekanntheitsgrad
 im Umfeld von Industrie 4.0 und digitaler Transformation deutlich erhöht.“

Die Anwendungsgebiete der Stemmer-Technologien sind breit gefächert. Böhrnsen: „Die größten Wachstumsfelder sehen wir derzeit in den Bereichen Nahrungsmittel und Getränke, Sport und Unterhaltung sowie Verteidigung und Sicherheit.“ Vor wenigen Tagen wurde der Kauf von Elvitec gemeldet. „Mit der Übernahme steigen wir in Frankreich zum Marktführer auf“, so Böhrnsen. „Wir erwarten uns davon einen voraussichtlichen zusätzlichen Umsatzbeitrag von etwa 9 Mio. Euro.“ Die operative Marge (Ebitda) des Übernahmeziels liegt mit rund elf Prozent bereits auf Konzernniveau.

Der Manager sieht Stemmer Imaging als Technologielieferant in der Wertschöpfungskette im Vergleich zu den börsennotierten Wettbewerbern „zwischen Isra und Basler“ angesiedelt. Beide Aktien sind gemessen am Umsatzmultiple deutlich höher bewertet. Insofern hat die Stemmer-Aktie noch Potenzial.