Geldanlage-TippAktie der Woche: Aurelius

Aktienchart: Aktie der Woche
Symbolbild: AktienchartGetty Images

Das Jahr 2018 ist für Aurelius äußerst erfreulich verlaufen. Die auf Turnaround-Situationen spezialisierte Beteiligungsgesellschaft konnte ihr Portfolio durch den Zukauf von zwölf Unternehmen ausbauen – acht davon im Rahmen von sogenannten „Add-on-Akquisitionen“ zur Stärkung bestehender Tochterunternehmen. Dadurch ist der annualisierte Konzernumsatz aus fortgeführten Geschäftsbereichen von knapp 3,26 Mrd. auf beinahe 3,82 Mrd. Euro gestiegen. Das operative Ergebnis (Ebitda) landete bei 103 Mio. Euro und damit im Rahmen der Prognose, die ein Ebitda im Durchschnitt der Vorjahre vorsah.

Die aktionärsfreundliche Ausschüttungspolitik wird fortgesetzt: Wie im Vorjahr soll es eine Basisdividende von 1,50 Euro je Aktie geben. Darüber hinaus stellte das Unternehmen erneut eine „Partizipationsdividende“ in Aussicht. Diese speist sich zu einem ganz erheblichen Teil aus Verkaufserlösen, die im Zeitraum bis zur nächsten Hauptversammlung am 19. Juli angesammelt werden. Aktuell rechnen Analysten im Schnitt mit einer Ausschüttung von rund 4 Euro je Aktie entsprechend einer Rendite von circa zehn Prozent.

Da sich Aurelius zuletzt zuversichtlich zeigte, mehrere profitable Unternehmensverkäufe tätigen zu können, dürfte in den kommenden Wochen also mit einem positiven Newsflow zu rechnen sein. Daher ist der Titel für risikobereite Anleger einen Blick wert.