FinanceFWD-Podcast„Wirecard war unser bislang bestes Investment“

Fahmi QuadirGetty Images

An der Wall Street fällt Fahmi Quadir auf: gerade einmal 29 Jahre jung, Tochter bengalischer Einwanderer und eine Frau. Es ist aber vor allem Quadirs Job, der sie von der großen Mehrheit der Investoren an der Wall Street absetzt – die Hedgefonds-Managerin wettet ausschließlich auf fallende Kurse. Als Shortsellerin hat sie es auf börsennotierte Unternehmen abgesehen, von denen sie glaubt, dass sie in dubiose Geschäfte verwickelt sein könnten.

Bekannt wurde Quadir 2015 mit einer Short-Attacke gegen den US-Konzern Valeant – für ihre Mitarbeit an der Aufdeckung des Pharmaskandals setzte ihr die Netflix-Serie „Dirty Money“ ein Denkmal. Als sie Anfang 2018 ihren eigenen Fonds startete, war eines ihrer ersten Ziele aber eine deutsche Firma: Wirecard.

In der Folge recherchierte Quadir intensiv zu dem Unternehmen, tauchte auch mal ungefragt im Hauptquartier in Conshohocken, Pennsylvania, auf. Öffentlich kritisierte sie Wirecard erstmals im Frühjahr 2019, als die Bafin überraschend Leerverkäufe von Wirecard-Aktien verbot – dagegen wehrte sie sich eloquent und mit Nachdruck. Von der Arbeit der Aufsichtsbehörden hat sie ohnehin keine hohe Meinung – es habe einen wiederkehrenden „Widerwille des deutschen finanziellen und regulatorischen Establishments, Vorwürfen gegen Wirecard nachzugehen“, gegeben.

Insofern sei der Skandal auch „eine Geschichte, die sich offenbar in Deutschland immer wieder wiederholt“, sagt Quadir. „Große Finanzinstitute werden immer wieder riesige Geldwäscheskandale hineingezogen. Das ist der Status quo in Deutschland.“

Im Podcast erzählt Quadir von den drei Jahren, in denen sie Wirecard als potenzielles Ziel ausmachte, den Geheimnissen des Unternehmens nachspürte, sich an den Wirecard-Verteidigern fast die Zähne ausbiss und schließlich doch den Zusammenbruch erleben durfte.

Im FinanceFWD-Podcast spricht Quadir über …

… die Art und Weise, wie sie potenzielle Short-Ziele aussucht
… die „Red Flags“, die sie bei Wirecard sah
… ihr Vorgehen, um mehr über den Mechanismus hinter Wirecard zu erfahren
… ihre tägliche Arbeit und ihre grundlegende Motivation als Shortsellerin
… ihre Theorie, warum Wirecard so lange unbehelligt blieb
… ihren Brandbrief an die Bafin 2019
… die Frage, wer eine Mitschuld trägt – und welche Medien kritisch blieben
… Drohgebärden gegen Wirecard-Kritiker
… den finanziellen Ertrag ihrer Wirecard-Wette

Den FinanceFWD-Podcast gibt es auch bei SpotifyDeezer oder iTunes. Wenn Ihnen das Format gefällt, freuen wir uns über jede positive Bewertung!