• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Stilfragen

"Ein unifarbener Anzug ist ein Muss"

, Siems Luckwaldt

Stefan Jakobs von Anson's über den Slim-Fit-Trend in der Businessmode und warum Jeans mit Jersey-Sakko bürotauglich sind.

Stefan Jakobs, Ansons's
Stefan Jakobs, Ansons's

Stefan Jakobs ist Buying Director der Anson’s Herrenhaus KG


Wie sieht für Sie moderne Businessmode aus?

Moderne Businessmode ist für mich eine körpernahe geschnittene Garderobe. Das kann ein unifarbener Anzug mit weißem Hemd kombiniert mit schmaler Krawatte und Lederschuhen sein. Es geht aber auch weniger klassisch: Eine beige Chino mit navy-blauem Blazer in Kombination mit einem weißen oder blauen Hemd, Lederschuhen oder Sneaker ist genauso passend.
Auch gepflegte Jeans mit Jersey-Sakko, weißem Hemd und Sneaker sind heute bürotauglich. 


Was sind Dos and Don’ts im Büro – ganz gleich ob an der Rezeption, in der Buchhaltung oder auf der Vorstandsetage?

Dos: Gepflegte Schuhe mit farblich passendem Gürtel.
 Don‘ts: Halbarm-Hemden gehören aussortiert. Auch zu lange Sakkoärmel und Hosen sind ein absolutes No-Go. 


Was sind die wichtigsten neuen Trends für Businessmänner und -frauen?

In der kommenden Frühjahr/Sommer-Saison bleibt der Slim-Fit-Trend weiterhin bestehen – körpernahe Schnitte sind gefragt! Außerdem sind Anzüge in hellen Blau- und Graunuancen und sommerliche Mäntel absolut im Trend. 


Welche Klassiker sollte jeder Mann in seinem Kleiderschrank haben?

Ein unifarbener Anzug ist ein absolutes Muss; auch weiße Hemden kann man nie genug haben. Außerdem sollten beige Chinos und ein navy Blazer sowie ein Jersey-Sakko in keinem Kleiderschrank fehlen. Ein Paar gepflegte Lederschuhe und Sneaker sind unverzichtbar.

"Mein modisches Vorbild ist James Bond"

Welches Modestück verdient Ihrer Meinung nach ein Revival?

Die Krawatte! 

Wer ist und bleibt für Sie ein modisches Vorbild, wer verdient Ihr Prädikat „Stilikone“?

Mein modisches Vorbild ist James Bond, aber auch David Beckham gilt für mich als Stilikone. 


Welche modische Anschaffung war Ihr bester Kauf?

Ein Trenchcoat von Burberry. 

Jenseits des Dresscode: In welchem Outfit gehen Sie am Samstag zum Bäcker?

Am liebsten lässig in Jeans und T-Shirt, kombiniert mit Sneaker. 

Ihre größten Stilsünden waren...?

...ein grauer Anzug, den ich bei einem Vorstellungsgespräch trug – er war zwei Nummern zu groß. Im Zuge des heutigen Slim-Fit-Trends ein absoluter Fashion-Fauxpas.

"Ich nutze alle zur Verfügung stehenden Kanäle"

Wie kaufen Sie Mode: in der Boutique, im Kaufhaus oder online?

Der Mix macht es! Ich nutze alle zur Verfügung stehenden Kanäle – oft auch aus Zeitgründen.

Kurz & knapp: Krawatte oder Fliege?

Krawatte.

Rasur: trocken oder nass?

Nass.

Anzug: Doppel- oder Einreiher?

Einreiher.

Kaschmirmantel oder Outdoorjacke?

Outdoorjacke.

Barfuß oder Lackschuh?

Barfuß.


Artikel zum Thema