• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Aktien

Tipp der Woche - Paypal

, Christian Scheid

Die Paypal-Aktie notiert bereits auf einem Rekordhoch. Das Weihnachtsgeschäft dürfte dem Bezahldienst weiteren Rückenwind geben.

Kurse © Getty Images

Capital-DepescheDer Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Einzelhändler in aller Welt fiebern dem näher rückenden Weihnachtsgeschäft entgegen. Auch in diesem Jahr dürfen sich Internetplattformen wie Amazon und Zalando auf einen starken Zulauf einstellen. Denn der Trend zum Onlineshoppen ist ungebrochen. Gut die Hälfte der EU-Bevölkerung hat in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal online eingekauft.

In einzelnen Ländern liegt der Anteil noch deutlich höher. Spitzenreiter ist Großbritannien mit 81 Prozent, Deutschland kommt auf 73 Prozent. 2015 betrug der Wert der in Europa online verkauften Waren rund 189 Mrd. Euro – 9 Mrd. Euro mehr als 2014. In Ländern wie China sind noch weitaus höhere Wachstumsraten zu verzeichnen.

Paypal-Chart

Für Paypal sind das gute Nachrichten. Denn die ehemalige Ebay-Tochter bietet Lösungen zum Bezahlen im Internet und auf Smartphones an. Im vergangenen Quartal hat der Bezahldienst Umsatz und Gewinn überraschend deutlich gesteigert. Die Erlöse kletterten um 18 Prozent auf 2,7 Mrd. Dollar, der Überschuss um sieben Prozent auf 323 Mio. Dollar. Die Zahlen übertrafen die Erwartungen der Analysten. Auch der Ausblick stimmt: Für das wichtige Weihnachtsquartal stellte Paypal ein Umsatzwachstum zwischen 14 und 17 Prozent in Aussicht.

Nach Vorlage der Zahlen kletterte die Aktie auf ein neues Allzeithoch. Der Aufwärtstrend des spekulativen Titels dürfte sich fortsetzen.


Artikel zum Thema

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.