• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Aktien

Tipp der Woche - MPH

, Christian Scheid

MPH steht für Mittelständische Pharma Holding. Die Aktie der Firma gehört zu den unterbewerteten Small Caps.

Kurse © Getty Images

Capital-DepescheDer Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Auf der Suche nach unterbewerteten Small Caps sind wir auf der Münchner Kapital­markt Konferenz auf die MPH Mittelstän­dische Pharma Holding gestoßen. Das Un­ternehmen ist auf die Bereiche Pharma und Patientenversorgung spezialisiert, wobei der strategische Fokus auf den Therapiegebieten „chronische Erkrankungen“ und „Ästhetik“ liegt – zwei Wachstumssegmente des deut­schen Gesundheitsmarktes.

MPH-Chart

Über die Tochter­gesellschaft Haemato wird dabei der Bereich patentfreier und patentgeschützter Arznei­mittel abgedeckt. Das Kliniksegment mit dem Geschäftsschwerpunkt Schönheitschirurgie ist in der Tochter M1 Kliniken gebündelt. Seit 2015 gehört auch CR Capital Real Estate zum Konsolidierungskreis. Das Know how die­ser Tochtergesellschaft soll für den Aufbau von Gesundheitsimmobilien genutzt werden.

Nach einer Umstellung in der Bilanzierung weist MPH den Wert der börsengelisteten Beteiligungen entsprechend der Aktienkurse und der Beteiligungsquote im Finanzver­mögen aus. Da alle drei Aktien zuletzt stark gestiegen sind, haben sich diese Werte stark erhöht. Auf Basis der aktuellen Aktienkurse der drei Beteiligungen errechnet sich ein Wert von 5,17 Euro je MPH-Aktie. Demgegenüber ist der Titel an der Börse derzeit mit einem Abschlag von 28 Prozent zu haben. Für den Titel spricht zudem die Dividendenrendite von gut 3,2 Prozent. Wir raten zum Kauf.


Artikel zum Thema