• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Aktien

Tipp der Woche - Ringmetall

, Christian Scheid

Die Aktie des Verpackungsspezialisten war bisher etwas für Eingeweihte. Doch die Firma expandiert - und wird dadurch interessanter für Anleger. 

Kurse © Getty Images

Capital-DepescheDer Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Auf der Suche nach attraktiven Nebenwerten sind wir auf dem Eigenkapitalforum auf Ringmetall gestoßen. Die 1998 als H.P.I. Holding gegründete Firma wurde 2015 einer Neuorganisation unterzogen. Seitdem liegt der Fokus auf Speziallösungen für die Verpackungsindustrie. Im Geschäftsbereich Industrial Packaging bietet Ringmetall Dichtungs- und Verschlusssysteme für verschiedene Industrien an. Der Geschäftsbereich Industrial Handling entwickelt anwendungsoptimierte Fahrzeuganbauteile für das Handling und den Transport von Verpackungseinheiten.

Ringmetall-Chart

Bei Fassspannringen ist die Gesellschaft in Europa und – seit einer Ende 2015 erfolgten Übernahme – auch in den USA mit einem Anteil von jeweils mehr als 70 Prozent Marktführer. Das schlägt sich in den Zahlen nieder: Im ersten Halbjahr kletterte der Umsatz akquisitionsbedingt um 42,4 Prozent auf 48,2 Mio. Euro und das operative Ergebnis (Ebitda) um 60,3 Prozent auf 7 Mio. Euro.

Bei der Expansionsstrategie setzt Ringmetall-Vorstand Christoph Petri auf drei Stoßrichtungen: „Wir wollen unseren aktuellen Kunden neue Produkte anbieten, weiße Flecken auf der Landkarte erschließen und unsere Technologie künftig auch in Bereichen außerhalb unseres Stammgeschäfts anbieten.“ Wer investiert, sollte Risikobereitschaft mitbringen und bereit sein, die sich abzeichnende Wachstumsstory über mehrere Jahre zu begleiten.


Artikel zum Thema

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.