• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Aktien

Tipp der Woche - Technotrans

, Christian Scheid

Mit einem Zukauf stärkt Technotrans seine Position in der Kältetechnik. In der Aktie steckt noch viel Potenzial nach oben.

Kurse © Getty Images

Capital-DepescheDer Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Nach dem Turnaround 2010 und einer längeren Phase mit hauptsächlich organischem Wachstum traut sich Technotrans wieder
an eine größere Akquisition heran: Bei dem Spezialisten für Anwendungen aus dem Bereich Flüssigkeiten-Technologie stand das dritte Quartal im Zeichen der Übernahme von gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik. Damit hat der Konzern seine Aktivitäten in die Kunststofftechnik ausgeweitet und zugleich seine weltweite Stellung bei Kühl- und Temperierlösungen gestärkt.

Inklusive des Zukaufs erwartet Technotrans für 2016 einen Umsatz von rund 150 Mio. Euro und ein operatives Ergebnis (Ebit) zwischen 9,5 und 10,5 Mio. Euro. Davor war das Management von einem Umsatz von 126 bis 132 Mio. Euro und einem Ebit zwischen 9,5 und 10,5 Mio. Euro ausgegangen.

Technotrans-Chart

Die Verringerung der Ebit-Marge von 7,5 bis 8,0 Prozent auf 6,3 bis 7,0 Prozent ist eine Folge der Sonder- und Einmaleffekte im Zusammenhang mit der Akquisition. „Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt jedoch davon aus, dass sich die Ebit-Marge ab 2017 infolge der Realisierung von Synergieeffekten vor allem im Einkauf und im Vertrieb auf einem höheren Niveau stabilisieren und weiterentwickeln wird“, so das Unternehmen.

Mit dem jüngsten Kurssprung hat die Aktie ein Kaufsignal generiert. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser sehen die Aktie erst bei 29 Euro fair bewertet. Das ist realistisch!


Artikel zum Thema

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.