• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Aktien

Aktie der Woche - Daldrup & Söhne

, Christian Scheid

Die Aktie des Bohrdienstleisters bewegt sich unter dem Radar. Zu Unrecht: Die Firma bietet eine eindrucksvolle Wachstumsstory.

Kurse © Getty Images

Capital-DepescheDer Tipp der Woche ist Bestandteil der Capital-Depesche, unserem 6-seitigen Börsenbrief für Anleger mit dem aktuellen Geschehen an den Kapitalmärkten, fundierten Analysen, dem erfolgreichen Depesche-Depot und vielem mehr. Hier können Sie die Depesche bestellen


Kaum mehr auf den Watchlisten der Börsianer zu finden ist die Aktie von Daldrup
 & Söhne (D&S). Zu Unrecht, nahm doch 
die Dynamik der Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr deutlich zu. Letztendlich steigerte der Anbieter von Bohrdienstleistungen die Erlöse um 80 Prozent auf 31,1 Mio. Euro. Zwar konnte das Ergebnis aufgrund eines überproportionalen Anstiegs des Materialaufwands nicht Schritt halten, doch verbesserte sich das Ebit um ansehnliche 18 Prozent.

SNP-Chart

Der positive Trend dürfte auch im laufenden Jahr anhalten. D&S konnte zuletzt einige Großprojekte an Land ziehen, unter anderem in München. „Per Ende Mai verfügte der Konzern über einen Auftragsbestand von 65 Mio. Euro, sodass die Bohranlagen
bis Ende 2018 weitgehend ausgelastet sind“, kommentiert SMC Research-Analyst Holger Steffen die Lage.

Auch bei Equinet sieht man den Ordereingang optimistisch. „Dies gibt
 uns das Vertrauen, dass das Unternehmen in den kommenden Jahren eine deutliche Margenverbesserung erreichen wird“, so Analyst Winfried Becker. Er empfiehlt den Small Cap, der am 1. März in das Börsensegment SCALE wechselte, zum Kauf und schraubte jüngst das Kursziel von 9,50 auf 10,10 Euro hoch. Sollte sich die neu gestartete Wachstumsstory herumsprechen, sind zweistellige Kurse keinesfalls Utopie. Risikofreudige Naturen greifen frühzeitig zu.

Weitere Tipps der Woche: SNPJDC-Group, DEWB, Heliad, Hornbach, GFT, PVA Tepla und Südzucker


Artikel zum Thema