ImmobilienLage der Nation – Künzelsau

Immobilien-Kompass Karte Künzelsau
Immobilien-Kompass Karte Künzelsau

Wer über den Hohenlohekreis schreibt, kommt um den Begriff „Weltmarktführer“ nicht drum herum. In kaum einer anderen Region Deutschlands sitzen so viele global wirtschaftende Mittelständler auf einem Haufen wie in der Gegend zwischen Heilbronn und Würzburg: der Werkzeughändler Würth zum Beispiel, der Sitzhersteller Recaro oder die Ventilatorproduzenten EBM-Papst und Ziehl-Abegg.

Die Geschäfte der Firmen laufen glänzend, die Zahl der Beschäftigten im verarbeitenden Gewerbe im Kreis hat sich seit der Jahrtausendwende um fast ein Viertel auf mehr als 21.000 erhöht. Das Angebot an Wohnraum kann da nicht mithalten. „Viele Mitarbeiter suchen händeringend nach Wohnungen und Häusern“, sagt Michael Kurth, Immobilienberater der Postbank Immobilien. Gefragt sei alles – von der kleinen Einzimmerwohnung bis zum großen Haus. Und das meiste gehe unter der Hand weg.

Der neue Capital-Immobilien-Kompass: Hier finden Sie detaillierte Informationen zu rund 11.000 Orten in ganz Deutschland, die laufend aktualisert werden.

Aktuelle Immobilienpreise und detaillierte Karten für alle Wohnviertel Deutschlands finden Sie im Capital Immobilien-Kompass:

immobilien-kompass.capital.de

Während Immobilienkäufer in den meisten Großstädten kaum mehr eine Bruttorendite von drei Prozent erwirtschaften, kommen Vermieter von Bestandswohnungen in der 15.000 Einwohner zählenden Kreisstadt Künzelsau auf 5,9 Prozent. Bei Neubauten sind laut Daten des iib Dr. Hettenbach Instituts 3,9 Prozent drin. Der Unterschied erklärt sich vor allem durch den starken Anstieg der Grundstückspreise in den vergangenen Jahren, der sich nur zum Teil auf die Mieten umlegen lässt.

Zurzeit dominieren örtliche Anleger den Markt, doch auch für Auswärtige sei der Markt durchaus attraktiv, so Kurth. Wer 500.000 Euro aufbringen könne, sei am besten mit zwei, drei Neubauwohnungen bedient, die von einer Hausverwaltung betreut werden. „So bleibt der Aufwand relativ gering“, sagt der Makler. Die Quadratmeterpreise in Künzelsau liegen im Schnitt um 2800 Euro, Bestandsobjekte kosten etwas mehr als die Hälfte. Häufige Mieterwechsel müssen Investoren nicht fürchten, sagt Kurth: „Wer hier in eine Wohnung zieht, bleibt meist lange dort.“


Diese Rubrik analysiert für Sie besondere Viertel, Kommunen und unentdeckte Ecken. Sämtliche Miet- und Kaufpreise, Renditen sowie Lagequalitäten für alle deutschen Städte und Kommunen finden Sie – neben 350.000 Immobilienangeboten und verschiedenen nützlichen Tools rund um den Haus- und Wohnungskauf – unter immobilien-kompass.capital.de. Hier geht es direkt zur interaktiven Karte von Künzelsau