• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Immobilien

Lage der Nation – Falkensee

, von Jens Brambusch

Jeden Monat stellt Capital ein spannendes Viertel einer deutschen Stadt oder Kommune vor. Diesmal: Falkensee

Immobilien-Kompass Karte Falkensee
Immobilien-Kompass Karte Falkensee

Wenn Bürgermeister Heiko Müller seine Stadt beschreiben soll, dann macht er es sich einfach: Falkensee sei das Gegenteil eines jeden Brandenburg-Trends. Keine andere Stadt in Deutschland ist seit der Wende schneller gewachsen. Die Zahl der Bewohner hat sich auf 44.779 verdoppelt.

Falkensee ist eine junge Stadt. 1923 wurden die Dörfer Falkenhagen und Seegefeld nordwestlich von Berlin zusammengelegt und aus deren Namen die neue Bezeichnung für die Kommune gebastelt. Zehn Jahre lang fuhr die S-Bahn Falkensee an, bis 1961 die Mauer gebaut wurde. Seit 1995 verkehren wieder Regionalzüge in die Stadt westlich von Berlin – der S-Bahn-Verkehr wurde bis heute nicht reaktiviert.

Das tut der Beliebtheit bei Immobilienkäufern keinen Abbruch. „Wir haben inzwischen ein Riesen-Wohnungsproblem“, sagt Bürgermeister Heiko Müller. „Wenn erwachsene Kinder nach dem Auszug bei den Eltern eine eigene Wohnung suchen, haben sie hier keine Chance. Das gilt auch für Ältere, denen ihr Haus zu groß geworden ist.“ Es fehlen kleine Wohnungen, es fehlen Mietwohnungen. Vor sieben Jahren noch standen 14 Prozent der kommunalen Wohnungen leer, heute null Prozent. Es gibt sogar Wartelisten.

Der neue Capital-Immobilien-Kompass: Hier finden Sie detaillierte Informationen zu rund 11.000 Orten in ganz Deutschland, die laufend aktualisert werden.

Aktuelle Immobilienpreise und detaillierte Karten für alle Wohnviertel Deutschlands finden Sie im Capital Immobilien-Kompass:

immobilien-kompass.capital.de


Nur 9000 Einwohner sind Alt-Falkenseer. Der Rest ist zugezogen. Die Hälfte kommt aus Berlin, viele andere stammen aus den alten Bundesländern. Die Dichte an Mitarbeitern aus dem Regierungsviertel ist hoch in Falkensee.

Während die Quadratmeterpreise für Neubauwohnungen seit einiger Zeit um die 2500 Euro pendeln, haben sich Bestandsobjekte binnen fünf Jahren um fast die Hälfte verteuert. Mit 2000 Euro pro Quadratmeter sind die Preise im Vergleich mit Berlin jedoch moderat.

Wer eine Wohnung kauft, um sie zu vermieten, kann hier mit einer Bruttomietrendite von etwa 4,8 Prozent kalkulieren – egal ob es sich um einen Neubau oder ein älteres Objekt handelt. In der Hauptstadt sind im Durchschnitt gerade noch 3,5 Prozent drin.


Diese Rubrik analysiert für Sie besondere Viertel, Kommunen und unentdeckte Ecken. Sämtliche Miet- und Kaufpreise, Renditen sowie Lagequalitäten für alle deutschen Städte und Kommunen finden Sie – neben 350.000 Immobilienangeboten und verschiedenen nützlichen Tools rund um den Haus- und Wohnungskauf – unter immobilien-kompass.capital.de. Hier geht es direkt zur interaktiven Karte von Falkensee