neu Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland




Immobilienpreise und Mietspiegel: Stuttgart-Bad Cannstadt

Durch seine industrielle Prägung und den Neckar als natürliche Grenze zur City wird dieser Stadtteil im Nordosten unterschätzt. Es lohnt sich aber, die Lagen in Bad Cannstatt genauer zu prüfen – die örtliche Immobilienwirtschaft sieht einzelne Gebiete noch unterbewertet und prognostiziert Entwicklungschancen.

Ein Pluspunkt in Bad Cannstatt: Es sind ältere Gewerbeobjekte vorhanden, die zur Umwandlung taugen. Schon von jeher ruhig und grün wohnt es sich im Gebiet Sommerrain oder auf der Höhe beim Altenburgheim, ebenso auf dem Memberg und in Muckensturm. Die Mieten starten hier bei 11 Euro und reichen bis 16 Euro pro Quadratmeter. Villen aus dem Bestand sind nicht unter 500.000 Euro zu haben.

Im Laufe der nächsten Monate wird in Hanglage ein ambitioniertes Projekt mit neuen Stadtvillen (Arbeitstitel: „Rosengarten“) in die Vermarktung kommen. Es handelt sich um das Gelände des Steiggemeindehauses. Mit Preisen bedacht wurden dagegen schon die Friedel-Lofts am Cannstatter Wasen: Bauträger Archy Nova schuf an historischer Stätte – früher wurde hier die Ahoi-Brause gemixt – 43 moderne Eigentumswohnungen. Daneben liegt der frühere Güterbahnhof, wo die Stadt bis zu 450 neue Wohneinheiten plant.

Wer mehr auf Altbau steht, sei das Gebiet rund um die Reichenhaller Straße empfohlen, wo wahre „Stuckparadiese“ auf Mieter warten – durchaus noch zu moderaten Preisen bis 11 Euro pro Quadratmeter. Von hier aus ist es nicht weit zu den ...

mehr erfahren
Teilen:

Immobilien- und Mietpreise in Stuttgart-Bad Cannstadt

Der Immobilienmarkt in Stuttgart-Bad Cannstadt

Durch seine industrielle Prägung und den Neckar als natürliche Grenze zur City wird dieser Stadtteil im Nordosten unterschätzt. Es lohnt sich aber, die Lagen in Bad Cannstatt genauer zu prüfen – die örtliche Immobilienwirtschaft sieht einzelne Gebiete noch unterbewertet und prognostiziert Entwicklungschancen.

Ein Pluspunkt in Bad Cannstatt: Es sind ältere Gewerbeobjekte vorhanden, die zur Umwandlung taugen. Schon von jeher ruhig und grün wohnt es sich im Gebiet Sommerrain oder auf der Höhe beim Altenburgheim, ebenso auf dem Memberg und in Muckensturm. Die Mieten starten hier bei 11 Euro und reichen bis 16 Euro pro Quadratmeter. Villen aus dem Bestand sind nicht unter 500.000 Euro zu haben.

Im Laufe der nächsten Monate wird in Hanglage ein ambitioniertes Projekt mit neuen Stadtvillen (Arbeitstitel: „Rosengarten“) in die Vermarktung kommen. Es handelt sich um das Gelände des Steiggemeindehauses. Mit Preisen bedacht wurden dagegen schon die Friedel-Lofts am Cannstatter Wasen: Bauträger Archy Nova schuf an historischer Stätte – früher wurde hier die Ahoi-Brause gemixt – 43 moderne Eigentumswohnungen. Daneben liegt der frühere Güterbahnhof, wo die Stadt bis zu 450 neue Wohneinheiten plant.

Wer mehr auf Altbau steht, sei das Gebiet rund um die Reichenhaller Straße empfohlen, wo wahre „Stuckparadiese“ auf Mieter warten – durchaus noch zu moderaten Preisen bis 11 Euro pro Quadratmeter. Von hier aus ist es nicht weit zu den Highlights im Bezirk: Zoo Wilhelma, Neckar, Cannstatter Wasen und die berühmten Mineralbäder.

capital.de, 21.04.2016
Capital Newsletter Capital - Die Woche: jeden Freitag das Beste aus sieben Tagen Capital.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Stuttgart-Bad Cannstadt

Stuttgart-Kurpark

In Kurpark überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.839 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt sich über ...

mehr erfahren
Stuttgart-Wasen

mehr erfahren
Stuttgart-Sommerrain

In Sommerrain überwiegen gute und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.905 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

mehr erfahren
Stuttgart-Stöckach

In Stöckach überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 11,25 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg ...

mehr erfahren
Stuttgart-Hallschlag

In Hallschlag überwiegen einfache und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.180 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

mehr erfahren
Stuttgart-Burgholzhof

In Burgholzhof überwiegen ohne und gute Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 10,88 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg leicht ...

mehr erfahren
Stuttgart-Berg

In Berg überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.427 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle Lagen ...

mehr erfahren
Stuttgart-Birkenäcker

In Birkenäcker überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 9,85 €/m²,
Für Bestandswohnungen sind die Mieten im Betrachtungszeitraum über alle Lagen hinweg ...

mehr erfahren
Stuttgart-Ostheim

In Ostheim überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.655 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.839 €/m².
Eine Betrachtung der ...

mehr erfahren
Stuttgart-Münster, Stadtteil

In Münster überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.860 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de
  • Geldanlage

Snap will hoch hinaus

Die Snapchat-Mutter steht vor der Erstnotiz. Wird Snap ein zweites Facebook - oder eher ein zweites Twitter. mehr lesen

  • Aktien
Kurse

Aktie der Woche - OHB

Der Bremer Luft- und Raumfahrtkonzern OHB hat die hohen Erwartungen erfüllt. Und auch die Zukunft sieht rosig aus. mehr lesen

  • Kolumne

Raus aus dem Büro!

Warum wir noch zu viel am Firmen-Schreibtisch sitzen, selbst wenn Home Office erlaubt ist. Von Martin Kaelble mehr lesen