neu Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland




Immobilienpreise und Mietspiegel: Mannheim

Wo früher US-Soldaten stationiert waren, entstehen 4000 Wohnungen. Manche liegen mitten in der Stadt. Die Soldaten sind verschwunden aus den Turley Barracks, jetzt drehen sich hier die Baukräne. Auf dem 13 Hektar großen Areal entstehen insgesamt 600 Häuser und Wohnungen. In zehn Jahren soll hier ein ­neues Quartier entstanden sein, lebendig und grün.

Der Abzug der U.S. Army beschert Mannheim großzügige Flächen, teils mitten in der Stadt. „Konversion“ ist für die kommenden Jahre das beherrschende Thema der Stadtplaner. Nicht nur „auf Turley“, sondern auch dort, wo die Hammonds Barracks und das Benjamin Franklin Village stehen. Die Umwandlung von Militärflächen zu Wohngebieten verändert das Gesicht Mannheims.

Wenn alles gut geht. So sehr die Turley-Investoren die Nähe der Wohnungen zum Herzogenriedpark betonen, die Interessenten haben das Rauschen der viel befahrenen Friedrich-Ebert-Straße in den Ohren. Der Lärm könnte manchen abschrecken.

Solche Probleme gibt’s bei den Hammonds Barracks nicht. „Das Militärgelände ist in den hochwertigen Stadtteil Seckenheim eingebettet“, sagt Edith Weickum, Geschäftsführerin des Maklers Blumenauer im Quadrat. „Und die Nachfrage hier ist hoch, vor allem nach Einfamilienhäusern.“ Interessenten müssen sich allerdings gedulden, der Vorlauf zieht sich: Für das Areal wird ein Bebauungsplan entwickelt, der die Kasernengebäude teilweise einbezieht. 2015 kommen voraussichtlich die 250 bis 500 Quadratmeter großen Baugrundstücke für rund 100 Einfamilienhäuser sowie die Baufelder für ...

mehr erfahren
Teilen:

Immobilien- und Mietpreise in Mannheim

Top-Makler

Der Immobilienmarkt in Mannheim

Wo früher US-Soldaten stationiert waren, entstehen 4000 Wohnungen. Manche liegen mitten in der Stadt. Die Soldaten sind verschwunden aus den Turley Barracks, jetzt drehen sich hier die Baukräne. Auf dem 13 Hektar großen Areal entstehen insgesamt 600 Häuser und Wohnungen. In zehn Jahren soll hier ein ­neues Quartier entstanden sein, lebendig und grün.

Der Abzug der U.S. Army beschert Mannheim großzügige Flächen, teils mitten in der Stadt. „Konversion“ ist für die kommenden Jahre das beherrschende Thema der Stadtplaner. Nicht nur „auf Turley“, sondern auch dort, wo die Hammonds Barracks und das Benjamin Franklin Village stehen. Die Umwandlung von Militärflächen zu Wohngebieten verändert das Gesicht Mannheims.

Wenn alles gut geht. So sehr die Turley-Investoren die Nähe der Wohnungen zum Herzogenriedpark betonen, die Interessenten haben das Rauschen der viel befahrenen Friedrich-Ebert-Straße in den Ohren. Der Lärm könnte manchen abschrecken.


Solche Probleme gibt’s bei den Hammonds Barracks nicht. „Das Militärgelände ist in den hochwertigen Stadtteil Seckenheim eingebettet“, sagt Edith Weickum, Geschäftsführerin des Maklers Blumenauer im Quadrat. „Und die Nachfrage hier ist hoch, vor allem nach Einfamilienhäusern.“ Interessenten müssen sich allerdings gedulden, der Vorlauf zieht sich: Für das Areal wird ein Bebauungsplan entwickelt, der die Kasernengebäude teilweise einbezieht. 2015 kommen voraussichtlich die 250 bis 500 Quadratmeter großen Baugrundstücke für rund 100 Einfamilienhäuser sowie die Baufelder für Geschosswohnungen auf den Markt.

Herzstück der Konversion wird das Benjamin Franklin Village am Käfertaler Wald. Auf 144 Hektar können 4000 bis 6000 Menschen wohnen und arbeiten. Architekten und Stadtplaner überlegen derzeit, wie das neue Quartier aussehen soll. Fest steht: Es wird grün. 2023 kommt die Bundesgartenschau nach Mannheim – und das bleibt am Markt nicht ohne Folgen: „Im Umfeld der Flächen, die in die Gartenschau mit einbezogen werden, ziehen die Preise deutlich an“, sagt Makler Jörg Asche­berg. Wo noch nicht klar ist, wie die Militärflächen künftig genutzt werden, hielten sich potenzielle Käufer hingegen deutlich zurück.

Nicht nur auf den früheren Militärflächen sind die Bauarbeiter im Einsatz. In den kommenden sechs Jahren soll Mannheim rund 2000 weitere Wohnungen hinzubekommen. Allein im Glückstein-Quartier, verkehrsgünstig auf der Südseite des Hauptbahnhofs, entstehen insgesamt rund 750 Wohnungen. Am neu gestalteten Hanns-Glückstein-Park sind fünf Stadtvillen geplant – Ausstattung und Preis werden an die privilegierte Lage angepasst. „Bei der Vergabe der Grundstücke soll die Qualität und nicht der maximal erzielbare Kaufpreis im Vordergrund stehen“, sagt Ottmar Schmitt, Leiter der mit den Grundstücksverkäufen beauftragten Projektkoordination Glückstein-Quartier. Vorgesehen ist die Vergabe in einem Bieterwettbewerb mit integrierter Planung in diesem Jahr.

Sobald die Feuerwache Mitte umgezogen ist, werden direkt neben dem Victoria-Hochhaus zwei weitere Wohnungsbauprojekte mit einer Bruttogeschossfläche von 4730 beziehungsweise 11.340 Quadratmetern realisiert. Direkt neben dem denkmalgeschützten Lokschuppen können künftige Bewohner des „Quartiers Hoch 4“ die Aussicht auf den neuen Stadtpark genießen – in Laufweite zu Hauptbahnhof und City. Rund 70 Komfortwohnungen werden hier in einem separaten Gebäude des Ensembles entstehen – von Bürohäusern geschützt vor dem Lärm der Südtangente. Die Fertigstellung ist für Ende 2015 vorgesehen.

Aktuelle Beiträge
Sparschwein
Zinshoffnung der Sparer liegt in den USA mehr lesen
So entstehen neue Geschäftsmodelle mehr lesen
Kursverlauf
Fonds im Fokus - DWS Top Dividende mehr lesen
Axel Börsch-Supan
Riester-Rente: "Das Glas ist halbvoll" mehr lesen
Fosun interessiert sich für deutsche Clubs mehr lesen
Capital Newsletter Capital - Die Woche: jeden Freitag das Beste aus sieben Tagen Capital.
Top Artikel
Christian Kirchner
Die 50-Prozent-Anlage mehr lesen
Martin Lindstrom
"Volkswagen steht für Angst" mehr lesen
5 Gründe, warum wir unzufrieden im Job sind mehr lesen
Peter Navarro: Wirtschaftsprofessor an der University of California und Donald Trumps Chefberater in Handelsfragen
Peter Navarro - Trumps Protektionist mehr lesen
Ein Paar studiert Immobilienanzeigen
Immobilien - Proptechs in den Kinderschuhen mehr lesen

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Mannheim

Ludwigshafen-Südliche Innenstadt

In Südliche Innenstadt überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.199 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem ...

mehr erfahren
Mannheim-Neuostheim/Neuhermsheim

In Neuostheim/Neuhermsheim überwiegen gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.889 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem ...

mehr erfahren
Mannheim-Almenhof

In Almenhof überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.199 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

mehr erfahren
Ludwigshafen

Die Stadt ist raus aus der chemieindustriellen Schmuddelecke. Mit dem Viertel Rheinufer Süd wurde eine der besten Wohnlagen der Region aus dem Boden gestampft. Jetzt werden auch die alten Arbeitersiedlungen salonfähig gemacht.
Ludwigshafen hat es geschafft. Wohnen am Wasser – mit ihrem wohl ...

mehr erfahren
Ludwigshafen-Nördliche Innenstadt

In Nördliche Innenstadt überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 1.657 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus dem ...

mehr erfahren
Mannheim-Luzenberg

In Luzenberg überwiegen einfache und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 1.541 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.193 €/m².

Mietpreise
...

mehr erfahren
Mannheim-Neckarstadt-Ost

Neckarstadt-Ost gilt als Szene-Viertel der Stadt. Hier gibt es hippe Kneipen und kreative Läden – aber kaum bezahlbare Wohnungen. Die Quadratmeterpreise in den teilweise luxussanierten Jugendstilwohnungen erreichen locker 3700 Euro und sind trotzdem sofort weg. Junge Akademiker mit ihren ...

mehr erfahren
Ludwigshafen-Süd

In Sichtweite zur Parkinsel wächst am Rhein das Neubaugebiet Rheinufer-Süd heran mit insgesamt sieben Baufeldern. Die Baufelder I und II mit insgesamt 23.000 Quadratmetern sind komplett bebaut. Über 150 Luxuswohnungen sind hier entstanden und bereits alle verkauft. Auch zwei ...

mehr erfahren
Mannheim-Schwetzingerstadt/Oststadt

In Schwetzingerstadt/Oststadt überwiegen sehr gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 4.301 €/m² zum Kauf angeboten, Eigentumswohnungen aus ...

mehr erfahren
Mannheim-Oststadt

Hier befindet sich die Top-Lage der Stadt. Vor allem am citynahen Friedrichsplatz, an Moll-, Werder- und Spinozastraße sind Preise von 4 Mio. Euro für eine Jugendstilvilla nicht ungewöhnlich. Wenn ein Objekt auf den Markt kommt – was selten der Fall ist –, dann ist die Gefahr groß, dass ...

mehr erfahren
Weitere aktuelle Artikel auf Capital.de
  • Editorial
Horst von Buttlar

Die drei Mythen des Martin Schulz

Der Auftrieb der SPD ist erfrischend. Doch das Zerrbild, das Martin Schulz von Deutschland zeichnet, ist hanebüchen. Von Horst von Buttlar mehr lesen

  • Bilderstrecke
Ginni Rometty

Gehaltsranking - die Top 10 der US-CEOs

Dax-Manager verdienen Millionen. Aber mit ihren US-Kollegen können sie nicht mithalten, wie das Gehaltsranking zeigt. mehr lesen

  • Karriere

In 6 Schritten zum Sabbatical

Gründe für eine Auszeit vom Job gibt es genug. Mit diesen Tipps wird aus dem Wunschtraum Realität. mehr lesen