neu
Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland




Immobilienpreise und Mietspiegel: Karlsruhe-Nordweststadt

Das Viertel nördlich des Städtischen Klinikums ist nicht nur bei Ärzten, Studenten und Mitarbeitern des Krankenhauses beliebt. Die meisten Häuser entstanden nach 1945 mit größeren Wohnblocks und Siedlungsbau, dazwischen finden sich kleineren Häusern aus den 1920- und 1930-Jahren. Dazu zählen die guten Wohnlagen wie das Gebiet „Binsenschlauch“ mit der Dürkheimer Straße oder der Wilhelm-Hausenstein-Allee. Entlang der viel befahrenen Hertzstraße baute Siemens Reihenhäuser zur Miete für ihre Mitarbeiter. Eine gute Wohnlage sind die Häuser der Eigenhandbau-Siedlung wie etwa in der Poststraße: Die zweigeschossigen Häuser haben schöne Gärten nach hinten, und in der Mitte liegt ein Spielplatz.

In der Nordweststadt gibt es Schulen, Kindergärten, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten, beispielsweise in der Stresemannstraße. In der Nancystraße sind zwei neue Studentenwohnheime entstanden.

Ob der alte Sportplatz der französischen Armee zwischen Nancy- und Kussmaulstraße zu einem Baugebiet wird, ist umstritten und wird kontrovers diskutiert. Die Anwohner wehren sich gegen den zunehmenden Verkehrslärm, da dann auch die Wilhelm-Hausenstein-Allee nach Süden erschlossen werden muss.

Das Angebot ist für alle Gebäudetypen zum Kaufen oder Mieten gering. Vereinzelt gibt es günstige Wohnungen aus dem Bestand, die je Quadratmeter 1900 Euro kosten. Die Nachfrage ist insgesamt hoch, sodass Makler mit steigenden Preisen um bis zu fünf Prozent rechnen. Nur ...

mehr erfahren
Teilen:

Immobilien- und Mietpreise in Karlsruhe-Nordweststadt

Der Immobilienmarkt in Karlsruhe-Nordweststadt

Das Viertel nördlich des Städtischen Klinikums ist nicht nur bei Ärzten, Studenten und Mitarbeitern des Krankenhauses beliebt. Die meisten Häuser entstanden nach 1945 mit größeren Wohnblocks und Siedlungsbau, dazwischen finden sich kleineren Häusern aus den 1920- und 1930-Jahren. Dazu zählen die guten Wohnlagen wie das Gebiet „Binsenschlauch“ mit der Dürkheimer Straße oder der Wilhelm-Hausenstein-Allee. Entlang der viel befahrenen Hertzstraße baute Siemens Reihenhäuser zur Miete für ihre Mitarbeiter. Eine gute Wohnlage sind die Häuser der Eigenhandbau-Siedlung wie etwa in der Poststraße: Die zweigeschossigen Häuser haben schöne Gärten nach hinten, und in der Mitte liegt ein Spielplatz.

In der Nordweststadt gibt es Schulen, Kindergärten, Ärzte und Einkaufsmöglichkeiten, beispielsweise in der Stresemannstraße. In der Nancystraße sind zwei neue Studentenwohnheime entstanden.

Ob der alte Sportplatz der französischen Armee zwischen Nancy- und Kussmaulstraße zu einem Baugebiet wird, ist umstritten und wird kontrovers diskutiert. Die Anwohner wehren sich gegen den zunehmenden Verkehrslärm, da dann auch die Wilhelm-Hausenstein-Allee nach Süden erschlossen werden muss.


Das Angebot ist für alle Gebäudetypen zum Kaufen oder Mieten gering. Vereinzelt gibt es günstige Wohnungen aus dem Bestand, die je Quadratmeter 1900 Euro kosten. Die Nachfrage ist insgesamt hoch, sodass Makler mit steigenden Preisen um bis zu fünf Prozent rechnen. Nur selten werden neue Einfamilienhäuser gebaut wie derzeit sechs kleine Reihenhäuser in der Wormser Straße. Die Häuser stehen dann meist auf handtuch-großen Grundstücken unter 200 Quadratmeter und kosten um die 430.000 Euro.

Capital Newsletter Capital - Die Woche: jeden Freitag das Beste aus sieben Tagen Capital.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Karlsruhe-Nordweststadt

Karlsruhe-Durlach

Das Angebot an Einfamilienhäusern und Villen ist zwar bescheiden, gleichwohl nirgendwo in Karlsruhe besser als in Durlach. Die Preisspanne reicht derzeit von 450.000 Euro bis zur einer repräsentativen Villa am Geigersberg, die einer ausgewählten Klientel für knapp 5 Mio. Euro angeboten ...

mehr erfahren
Karlsruhe-Oststadt

Studenten, Akademiker und gut verdienende Paare schätzen die Oststadt mit der Universitätsnähe und dem Kultur- und ­Kneipenangebot. Die Preise sind hoch im früheren ­Arbeiterviertel mit der Brauerei ­Hoepfner und der 2005 geschlossenen Bonbonfabrik Ragolds. Im südlich angrenzenden City ...

mehr erfahren
Karlsruhe-Weststadt

Die gepflegten Altbauten im Herzen der Stadt stehen bei Käufern und Mietern oben auf der Wunschliste. Kindergärten, Schulen, Ärzte und Geschäfte sind um die Ecke, Szenekneipen bereichern das Viertel. Doch es gibt weder Leerstand noch Angebot. Die Anwohner sind gut vernetzt, Immobilien ...

mehr erfahren
Karlsruhe

Erst mal anschauen? Viel zu riskant! In Karlsruhe werden Wohnungen vom Bauplan weg verkauft und Häuser per Gebot regelrecht versteigert. Das treibt die Preise auf ein nie gekanntes Niveau.
Das Spiel „Wer bietet mehr?“ wird in Karlsruhe mit harten Bandagen gespielt. In den beliebten Vierteln ...

mehr erfahren
Karlsruhe-Waldstadt

Die Waldstadt ist ein Stadtteil, der in den letzten Jahren unterschätzt wurde. Makler schwärmen von der hohen Lebensqualität, der Ruhe, dem angrenzenden Hardtwald mit seinen Freizeitmöglichkeiten und der Infrastruktur. Und sie stellen eine erhöhte Nachfrage für den 40 Jahre alten ...

mehr erfahren
Karlsruhe-Südstadt

Wer Stadtleben sucht, wird hier fündig. Im ältesten Teil Karlsruhes stehen mehrgeschossige, einfache Altbauten mit Innenhöfen dicht an dicht. An den Rändern liegt das Badische Staatstheater, vor der Haustür lockt der Stadtgarten und zum Zentrum ist es ebenfalls nicht weit.

mehr erfahren
Karlsruhe-Rüppurr

Das Angebot klein, die Nachfrage hoch. Das Viertel rund um den Märchenring ist eine der besten Lagen Karlsruhes: geschmackvolle Neubauvillen und großzügige Häuser aus den 1970er-Jahren mit gepflegten Gärten. Um die Nachfrage zumindest ansatzweise zu bedienen, wird derzeit eine neue ...

mehr erfahren
Hagenbach

In Hagenbach überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 2.059 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

mehr erfahren
Karlsruhe-Nordstadt

Die Nordstadt ist Karlsruhes jüngster Stadtteil. Das Viertel entstand erst Mitte der 90er-Jahre nach Abzug der amerikanischen Soldaten. Im Westen haben sich zahlreiche Ärzte angesiedelt, die die Nähe zum Städtischen Klinikum schätzen. Es gibt so gut wie nie Häuser oder Wohnungen – ob ...

mehr erfahren
Karlsruhe-Südweststadt

„Die Leute wollen alle in die Südweststadt ziehen. Aber es gibt nichts, weder zum Kaufen noch zum Mieten“, sagt Steffen Landauf von Engel & Völkers. Seitdem zahlreiche Altbauten saniert wurden, hat die Attraktivität des Viertels, das vom Bahnhof, dem Zoo, den Kliniken und dem Zentrum ...

mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de
  • Management
Flugangst trifft oft Manager.

4 Tipps gegen Flugangst

Für viele Manager sind Flugreisen der Horror. Mit diesen Tipps wird die Dienstreise im Flieger erträglicher. Von Marion Klimmer mehr lesen

  • Aktien
Blick auf das Frankfurter Bankenviertel

Europas Bankaktien sind eine Pokerpartie

Auch wenn Finanzaktien derzeit günstig bewertet sind, eine sichere Bank sind sie nicht für Anleger. mehr lesen

  • Management

5 Wege zum grossen Traum

Jeder hat ihn, den ganz großen Traum. Aber nur die wenigsten setzen ihn in die Realität um. Die meisten scheitern an ihren Zweifeln mehr lesen