neu
Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland




Immobilienpreise und Mietspiegel: Ingolstadt-Altstadt SW

Viele Ingolstädter zieht es zurück in die mittelalterliche Altstadt. „Ich könnte jeden Tag eine Stadtwohnung vermieten“, sagt Maklerin Ilse Wölfl. Immobilien­käufer scheinen zu allem bereit: „Sie zahlen Spitzenpreise und im Zweifel sogar
in bar“, sagt Makler Grabmann.

Die Altstadt ist attraktiv: Viele Häuser wurden anspruchsvoll restauriert, dem Denkmalschutz dabei mustergültig Rechnung getragen. Zudem umschließt den Kern der Donaustadt ein nahezu durchgängiger Grüngürtel. Entsprechend teuer sind die Wohnungen zwischen Schlosslände, Esplanade, Auf der Schanz und Jahnstraße. Die Kaufpreise liegen hier
bei 2800 bis 3500 Euro, Mieten bei 8 bis 12 Euro pro Quadratmeter.

Bauland ist im gefragten Zentrum ein rares Gut. Entsprechend groß scheint das Potenzial des Ingobräu-Geländes an der Harderstraße. Bis 2008 war dort eine Brauerei angesiedelt. Jetzt gehört das Areal samt den dazugehörigen Gebäuden einem Investor. Der plant, rund 130 Wohnungen zu bauen. Noch geben Makler keine Preisprognosen ab, doch so viel ist gewiss: Altstadt bedeutet teuer.

Das gilt auch für Häuser, die jedoch im Zentrum so gut wie nie zum Verkauf stehen. In der Regel wohnen die Eigentümer selbst darin, und wenn doch einmal ein Objekt den Besitzer wechselt, geschieht ...

mehr erfahren
Teilen:

Immobilien- und Mietpreise in Ingolstadt-Altstadt SW

Der Immobilienmarkt in Ingolstadt-Altstadt SW

Viele Ingolstädter zieht es zurück in die mittelalterliche Altstadt. „Ich könnte jeden Tag eine Stadtwohnung vermieten“, sagt Maklerin Ilse Wölfl. Immobilien­käufer scheinen zu allem bereit: „Sie zahlen Spitzenpreise und im Zweifel sogar
in bar“, sagt Makler Grabmann.

Die Altstadt ist attraktiv: Viele Häuser wurden anspruchsvoll restauriert, dem Denkmalschutz dabei mustergültig Rechnung getragen. Zudem umschließt den Kern der Donaustadt ein nahezu durchgängiger Grüngürtel. Entsprechend teuer sind die Wohnungen zwischen Schlosslände, Esplanade, Auf der Schanz und Jahnstraße. Die Kaufpreise liegen hier
bei 2800 bis 3500 Euro, Mieten bei 8 bis 12 Euro pro Quadratmeter.

Bauland ist im gefragten Zentrum ein rares Gut. Entsprechend groß scheint das Potenzial des Ingobräu-Geländes an der Harderstraße. Bis 2008 war dort eine Brauerei angesiedelt. Jetzt gehört das Areal samt den dazugehörigen Gebäuden einem Investor. Der plant, rund 130 Wohnungen zu bauen. Noch geben Makler keine Preisprognosen ab, doch so viel ist gewiss: Altstadt bedeutet teuer.

Das gilt auch für Häuser, die jedoch im Zentrum so gut wie nie zum Verkauf stehen. In der Regel wohnen die Eigentümer selbst darin, und wenn doch einmal ein Objekt den Besitzer wechselt, geschieht dies meist am Markt vorbei.

Capital Newsletter Capital - Die Woche: jeden Freitag das Beste aus sieben Tagen Capital.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Ingolstadt-Altstadt SW

Ingolstadt-Antonviertel

In Antonviertel überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.650 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.376 €/m².

Mietpreise
...

mehr erfahren
Ingolstadt-Richard-Strauss-Str.

In Richard-Strauss-Str. überwiegen mittlere Wohnlagen.

Mietrendite
Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 3.7% Prozent im Bundesvergleich hoch aus und haben in den vergangenen 12 Monaten deutlich zugelegt.
Der ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Hollerstauden

In Hollerstauden überwiegen gute und sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.728 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.587 €/m².

Mietpreise
...

mehr erfahren
Ingolstadt-Alt-Haunwöhr

In Alt-Haunwöhr überwiegen gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.066 €/m².
Die Kaufpreise für Neubauwohnungen sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg etwa gleich geblieben: Die ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Konradviertel

In Konradviertel überwiegen gute und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.852 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Brückenkopf

In Brückenkopf überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 11,15 €/m²,
Mietrendite
Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Altstadt NW

In Altstadt NW überwiegen gute Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 12,21 €/m²,
Mietrendite
Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 5.4% ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Altstadt NO

In Altstadt NO überwiegen gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 4.757 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle Lagen ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Augustinviertel

In Augustinviertel überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.467 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.321 €/m².
Die Kaufpreise ...

mehr erfahren
Ingolstadt-Schlachthofviertel

In Schlachthofviertel überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 11,02 €/m², für Neubauwohnungen bei 11,60 €/m².
Die Mieten für Neubauwohnungen sind über ...

mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de
  • Gastkommentar

Unternehmen sollten vorausschauen

Um in Zukunft erfolgreich zu bleiben, sollten kleine Unternehmen stärker in Software und direkten Kundenzugang investieren. mehr lesen

  • Interview

"Wir haben bei Hertha Potenzial gesehen"

Anfang 2014 stieg der Finanzinvestor KKR bei Hertha BSC ein. Im Interview äußert sich KKR-Topmanager Christian Ollig zum ersten Mal über das Engagement in der Bundesliga mehr lesen

  • Gastkommentar
Lars Vollmer

Der Mythos vom demütigen Helden

Wenn Manager für ihr Unternehmen eine Entscheidung treffen, gibt es nur Heldenzug oder Untergang. Fehlt da nicht ein Aspekt? mehr lesen