neu Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland




Immobilienpreise und Mietspiegel: Düsseldorf-Pempelfort

Diese innerstädtische In-Lage bietet ein relativ großes Neubauangebot. Größtes Baufeld ist ein ehemaliges Güterbahnareal, das sich über 360.000 Quadratmeter zwischen den S-Bahnhöfen Derendorf und Wehrhahn erstreckt. 1500 Wohnungen sollen im Zuge des Le Quartier Central entstehen, wovon ein Großteil bereits fertiggestellt ist. Allein der Ratinger Entwickler Interboden hat dort 400 Wohnungen verkauft, weitere 500 sind in Planung. Die eine Hälfte der Wohnungen wird zur Miete, die andere zum Kauf angeboten. Für neue oder neuwertige Wohnungen zahlen Nutzer 4300 Euro pro Quadratmeter für Eigentums- und 12 Euro kalt für Mietobjekte.

Wer sich für ein Penthouse im Luxus-Wohnhochhaus „Le Grand“, ein Projekt der Kölner Pandion, interessiert, zahlt 8000 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen in den unteren Etagen kosten weniger als die Hälfte. Altbauwohnungen in Derendorf sind deutlich günstiger zu haben. Hier finden Käufer schon Angebote zu Preisen knapp über 2500 Euro pro Quadratmeter. In der Spitze allerdings liegen sie für sanierte Objekte etwa beim Doppelten.

Wer in günstigerer Lage am anderen, dem östlichen Ende des Bezirks Stadtmitte auf die Suche nach Eigentum gehen will, muss sich noch etwas gedulden. Vermutlich erst in zwei Jahren wird auf dem Gelände des Franziskanerklosters an der Immermannstraße mit dem Bau von 140 Eigentumswohnungen begonnen. Welche Preise Projektentwickler Pandion dort aufrufen und wie hoch gebaut wird, ist noch ... mehr erfahren

Teilen:

Immobilien- und Mietpreise in Düsseldorf-Pempelfort

Der Immobilienmarkt in Düsseldorf-Pempelfort

Diese innerstädtische In-Lage bietet ein relativ großes Neubauangebot. Größtes Baufeld ist ein ehemaliges Güterbahnareal, das sich über 360.000 Quadratmeter zwischen den S-Bahnhöfen Derendorf und Wehrhahn erstreckt. 1500 Wohnungen sollen im Zuge des Le Quartier Central entstehen, wovon ein Großteil bereits fertiggestellt ist. Allein der Ratinger Entwickler Interboden hat dort 400 Wohnungen verkauft, weitere 500 sind in Planung. Die eine Hälfte der Wohnungen wird zur Miete, die andere zum Kauf angeboten. Für neue oder neuwertige Wohnungen zahlen Nutzer 4300 Euro pro Quadratmeter für Eigentums- und 12 Euro kalt für Mietobjekte.

Wer sich für ein Penthouse im Luxus-Wohnhochhaus „Le Grand“, ein Projekt der Kölner Pandion, interessiert, zahlt 8000 Euro pro Quadratmeter. Wohnungen in den unteren Etagen kosten weniger als die Hälfte. Altbauwohnungen in Derendorf sind deutlich günstiger zu haben. Hier finden Käufer schon Angebote zu Preisen knapp über 2500 Euro pro Quadratmeter. In der Spitze allerdings liegen sie für sanierte Objekte etwa beim Doppelten.

Wer in günstigerer Lage am anderen, dem östlichen Ende des Bezirks Stadtmitte auf die Suche nach Eigentum gehen will, muss sich noch etwas gedulden. Vermutlich erst in zwei Jahren wird auf dem Gelände des Franziskanerklosters an der Immermannstraße mit dem Bau von 140 Eigentumswohnungen begonnen. Welche Preise Projektentwickler Pandion dort aufrufen und wie hoch gebaut wird, ist noch nicht bekannt.

capital.de, 21.04.2016
Capital Newsletter Capital - Die Woche: jeden Freitag das Beste aus sieben Tagen Capital.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Düsseldorf-Pempelfort

Düsseldorf-Lörick

In Lörick überwiegen gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.000 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Unterrath

In Unterrath überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.615 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 3.766 €/m².
Eine Betrachtung der ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Mörsenbroich

Autofahrern ist das Viertel nördlich der City wegen des Verkehrsknotens „Mörsenbroicher Ei“ ein Begriff. Auf Platz zwei der örtlichen Besonderheiten steht das Arag-Hochhaus.
Künftig wird die Skyline der Gegend von weiteren Wolkenkratzern geprägt: In unmittelbarer Nachbarschaft ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Lierenfeld

In Lierenfeld überwiegen mittlere und einfache Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 2.175 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Altstadt

In Altstadt überwiegen sehr gute und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 5.744 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 8.538 €/m².
Eine Betrachtung der ...

mehr erfahren
Düsseldorf

Jetzt ist es beschlossene Sache: Düsseldorf darf weiter in die Höhe wachsen. Die zurzeit einzigen Wohntürme der Stadt, das Portobello am Landtag und das Sternhaus am Kennedydamm, bekommen Geschwister: Ein neuer Wohnturm soll am Arag-Hochhaus an der Grenze zwischen Pempelfort und Mörsenbroich ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Bezirk 02

In Bezirk 02 überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 4.708 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Düsseltal

In dem Viertel mit den vornehmen Unternehmervillen und der gewachsenen Infrastruktur steht selten eine Immobilie zum Verkauf. Und wenn doch, ist sie sehr teuer: Für weniger als 1 Mio. Euro wird man vor allem im Karree zwischen Chamisso-, Tiergarten- oder Klopstockstraße kaum ein frei stehendes ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Karlstadt

In Karlstadt überwiegen sehr gute und top Wohnlagen.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 5.157 €/m² angeboten,
Eine Betrachtung der Preise für Bestandswohnungen zeigt über alle ...

mehr erfahren
Düsseldorf-Hafen

In Hafen konnte keine vorherrschende Wohnlage bestimmt werden.
Kaufpreise
Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.960 €/m² angeboten,

Mietpreise
Betrachtet man Bestandswohnungen ...

mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de
  • Wochenrückblick
Oliver Samwer

Keine Lust mehr auf Rocket Internet

Rocket-Großaktionär Kinnevik zieht sich zurück. Außerdem: Peugeot und Opel, RWE und die Dividende sowie der deutsche Etatüberschuss mehr lesen

  • Analyse
Aluminiumwerk in Frankreich

Eurozone zwischen Wachstum und Nervosität

Die Wirtschaft der Eurozone wächst, doch die Politiker bleiben verzagt. Von Simon Nixon mehr lesen

  • Unstatistik
Statistik

Postfaktische Anti-Terror-Politik

Die Unstatistik zeigt die Wahrheit hinter den Zahlen. Diesmal: Warum Trumps Einreisestopp die falschen Länder trifft mehr lesen