neu Immobilien-Kompass-Karte Aktuelle Preise für Miete und Kauf in Deutschland




Immobilienpreise und Mietspiegel: Au (Breisgau)

In Au überwiegen sehr gute und mittlere Wohnlagen.

Kaufpreise

Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 4.302 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten im Schnitt 4.097 €/m². Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.479 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.105 €/m².

Die Kaufpreise für Neubauwohnungen sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg leicht gestiegen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt 1.7% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 10,68 €/m², für Neubauten in vergleichbaren Lagen bei 8,64 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 9,61 €/m², für Neubauwohnungen in vergleichbaren Lagen bei 9,86 €/m².

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 3.3% Prozent im Bundesvergleich hoch aus Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 2.9% Prozent im Bundesvergleich hoch aus

Unterm Strich ist Au für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite ...

mehr erfahren
Teilen:

Immobilien- und Mietpreise in Au (Breisgau)

Der Immobilienmarkt in Au (Breisgau)

In Au überwiegen sehr gute und mittlere Wohnlagen.

Kaufpreise

Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 4.302 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten im Schnitt 4.097 €/m². Eigentumswohnungen aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) werden im Schnitt zu 3.479 €/m² angeboten, Neubauwohnungen kosten im Schnitt 4.105 €/m².

Die Kaufpreise für Neubauwohnungen sind in den vergangenen zwölf Monaten über alle Lagen hinweg leicht gestiegen: Die Veränderungsrate betrug im Schnitt 1.7% Prozent.

Mietpreise

Die Mietpreise für Häuser aus dem Bestand liegen im Schnitt bei 10,68 €/m², für Neubauten in vergleichbaren Lagen bei 8,64 €/m². Betrachtet man Bestandswohnungen liegen die Mietpreise aktuell bei 9,61 €/m², für Neubauwohnungen in vergleichbaren Lagen bei 9,86 €/m².

Mietrendite

Die Bruttomietrenditen für Bestandswohnungen fallen mit durchschnittlich 3.3% Prozent im Bundesvergleich hoch aus Die Bruttomietrenditen für Neubauwohnungen fallen mit durchschnittlich 2.9% Prozent im Bundesvergleich hoch aus

Unterm Strich ist Au für Käufer einer Bestandswohnung als Anlageimmobilie aufgrund der Mietrendite attraktiv. Der Kauf einer Neubauwohnung als Anlageimmobilie ist aufgrund der Mietrendite durchschnittlich attraktiv.

Vermarktungsdauer

Die Vermarktungsdauer von Neubauwohnungen zum Kauf hat sich seit November 2015 verringert: zurzeit sind Immobilieninserate im Internet im Schnitt 142 Tage live geschaltet, bevor sie vom Netz genommen werden.

Erläuterung/Datengrundlage

Stichtag ist der 01.11.2016. Alle Preisangaben beziehen sich im Regelfall auf die Angebote der vergangenen zwölf Monate. Sind in kleineren Kommunen in diesem Zeitraum weniger als zehn Angebote oder im Preis nur sehr stark abweichende Angebote verfügbar, wird ein wissenschaftlich berechneter Näherungspreis aus der iib-Preisdatenbank eingesetzt.

Aktuelle Beiträge
Snap will hoch hinaus mehr lesen
Kurse
Aktie der Woche - OHB mehr lesen
Raus aus dem Büro! mehr lesen
Klettern – vom Büro an die Wand mehr lesen
Oliver Samwer
Keine Lust mehr auf Rocket Internet mehr lesen
Capital Newsletter Capital - Die Woche: jeden Freitag das Beste aus sieben Tagen Capital.

Weitere Immobilienpreise in der Umgebung von Au (Breisgau)

Freiburg im Breisgau-Wiehre

„Wir wohnen jetzt in einer Vire“, sagt der Achtklässler Lars. Vier Jahre lang suchten seine Eltern nach einer ­Eigentumswohnung in Wiehre. Vergeblich. Nun lebt die Familie in einer sanierten Altbaumietwohnung. Ruhig, stadtnah, Schule und Schwimmbad ein paar Pedaltritte entfernt – so ...

mehr erfahren
Freiburg im Breisgau-Oberau

Der Stadtteil hat den Aufstieg in die Topliga der Freiburger Wohnlagen geschafft, zumindest in Teilen. Oberauer Bestandsimmobilien kosten bis zu 4800 Euro.

Besonders stark hat die Kartäuserstraße ihr Erscheinungsbild verändert. In dem einst durch Gewerbe geprägten Gebiet ...

mehr erfahren
Bollschweil

In Bollschweil überwiegen mittlere und gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.127 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

mehr erfahren
Freiburg im Breisgau-Haslach

In Haslach steht eines der Vorzeige­objekte, die Freiburg zur „Green City“ gemacht haben: das erste deutsche Passivhochhaus. Hochhaus bleibt Hochhaus, und da dieser Bautyp hier gehäuft auftritt, ist Haslach keine Top-Adresse. Mit Ausnahme von Alt-Haslach. Die Architektur der 20er-Jahre ...

mehr erfahren
Horben

In Horben überwiegen sehr gute und mittlere Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden in vergleichbarer Lage für 2.672 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 ...

mehr erfahren
Freiburg im Breisgau-Altstadt

Immobilienkäufer müssen viel Geduld mitbringen, bis die Traumwohnung in der Freiburger Altstadt zwischen Kunst, Kultur und Café gefunden ist. Die wenigen Einfamilienhäuser, die es in der Nähe des Münsterplatzes überhaupt gibt, kommen fast nie auf den Markt.

Da es keine ...

mehr erfahren
Wittnau

In Wittnau überwiegen sehr gute Wohnlagen.
Kaufpreise
Einfamilien- oder Doppelhäuser aus dem Bestand (älter als 3 Jahre) mit normaler Ausstattung werden zurzeit im Schnitt für 3.698 €/m² zum Kauf angeboten, Neubauhäuser (nicht älter als 3 Jahre) kosten in ...

mehr erfahren
Freiburg im Breisgau-Stühlinger

Der Stadtteil zwischen Bahnhof und Innenstadt, um die Jahrhundertwende als Arbeitersiedlung entstanden und im Zweiten Weltkrieg stark zerstört, hat sich mit seinem Multikulti-Flair als Freiburgs Schwabing etabliert. Studenten und junge Berufstätige wohnen gern hier. Das mag an der guten ...

mehr erfahren
Freiburg im Breisgau-Littenweiler

Das Viertel gilt als gutbürgerliche ruhige Wohngegend und ist über die Straßenbahn und Bus sowie über den B31-Ost-Tunnel gut an die Innenstadt angebunden. Für eine anhaltende Nachfrage nach Wohnungen sorgen nicht zuletzt Professoren und Studenten der hier angesiedelten Pädagogischen ...

mehr erfahren
Freiburg im Breisgau-Rieselfeld

Ein neuer Stadtteil auf der grünen Wiese – das Rieselfeld war in Freiburg lange umstritten. Doch das Quartier im Westen, neben einem Industriegebiet und nahe den unbeliebten Vierteln Landwasser und Weingarten gelegen, wurde eine Erfolgsgeschichte. Die Planer gaben sich alle Mühe, die Fehler ...

mehr erfahren
Aktuelle Artikel auf Capital.de
  • Geldanlage

Snap will hoch hinaus

Die Snapchat-Mutter steht vor der Erstnotiz. Wird Snap ein zweites Facebook - oder eher ein zweites Twitter. mehr lesen

  • Aktien
Kurse

Aktie der Woche - OHB

Der Bremer Luft- und Raumfahrtkonzern OHB hat die hohen Erwartungen erfüllt. Und auch die Zukunft sieht rosig aus. mehr lesen

  • Kolumne

Raus aus dem Büro!

Warum wir noch zu viel am Firmen-Schreibtisch sitzen, selbst wenn Home Office erlaubt ist. Von Martin Kaelble mehr lesen