• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Thema

Die neue Capital ist da

, Capital-Redaktion

Am 20. März liegt die neue Capital am Kiosk. Hier können Sie schon mal nachlesen, welche Inhalte Sie im April-Heft erwarten.

Titel-Thema Lego

Der Stein der Weisen: Was wäre eine Kindheit ohne Lego?  Kein Spielzeug regt so die Fantasie an wie die Klötzchen und Figuren des dänischen Herstellers. Vor zehn Jahren stand Lego dennoch vor der Pleite – und nun wächst die Marke in atemberaubenden Tempo. Wie haben die das geschafft?

Top-Themen

Raus aus der Stressfalle: Ein Manager, der über zu viel Arbeit klagt, gilt schnell als schwach. Doch was tun gegen zu viel Stress? Capital zeigt Schicksale und Auswege 

Opels Wendemanöver: Der Chef der deutschen GM-Tochter Karl-Thomas Neumann will, dass die gebeutelte Marke wieder cool ist. Schafft er den Turnaround? 

Friedhof der Schiffsfonds: Kurz vor ihrer Insolvenz haben Dutzende Schiffsfonds ihren Sitz nach Sylt verlegt. Dort wurde stets derselbe Verwalter bestellt. Ein Zufall? 

Porträt Sheryl Sandberg: Vor einem Jahr sorgte ihr Buch „Lean In“ weltweit für Schlagzeilen. Seitdem ist Sandberg viel mehr als nur COO von Facebook – auf den Spuren einer Ikone 

Wer versteht Russland? Ein Schlüssel zum Verständnis liegt im Jahr 1999, dem Jahr, in dem Wladimir Putins Aufstieg begann

Krankenversicherungen: Ab 2015 dürfen die gesetzlichen Kassen individuelle Preise verlangen. Die Zeit für einen Policen-Check ist günstig 

Weitere Themen

Das Deutschland-Labor: Traditionsfirmen wie Krups und Rowenta gehören einer französischen Holding – und die tut alles, damit das keiner merkt

Pilgerindustrie: Der sprituelle Tourismus boomt. Aus der Suche nach Erleuchtung ist längst ein Massengeschäft geworden

Büro-Frühjahrsmode: Chefs, Vertriebler, Marketingleute: Jeder hat sein eigenes Outfit. Capital hat Archetypen in Unternehmen neu eingekleidet

Mythos MittelstandViele mittelständische Firmen haben zu gute Ratings bekommen. Die Anleger haben dem Etikett Mittelstand vertraut - doch das kann trügerisch sein

Interesse? Hier können Sie sich ab dem 20. März die iPad-Ausgabe herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.  


Artikel zum Thema