• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Crashkurs

So werden Sie zum Profi-Redner

, Capital-Redaktion

Reden halten wie Obama. Wer Rhetorik lernen will, fängt am besten mit diesen Büchern an.

Reden halten wie Obama: Rhetorik will gelernt sein. © Getty Images

Chris Anderson: "TED Talks"

Die "Talks" auf den kalifornischen TED-Konferenzen sind zum Goldstandard für Kurzvorträge geworden. "Ideas worth spreading" ist das TED-Motto: Gute neue Ideen werden in maximal 18 Minuten freier Rede vorgestellt. Anderson ist der Unternehmer hinter TED. Sein Buch versammelt Erfolgsrezepte und Texte von Top-Rednern.

Amy Cuddy: „Dein Körper spricht für dich“

Ihr TED Talk über die Körpersprache der Erfolgreichen und Mächtigen machte die amerikanische Sozialpsychologin berühmt.

Carmine Gallo: „Talk Like TED“

Der Kommunikationstrainer Gallo hat auch schon die Tricks des legendären Präsentierers Steve Jobs beschrieben. Hier analysiert er neun Erfolgsbausteine starker TED Talks.

Nancy Duarte: „Slide:ology"

Wie man mit guter Optik beim Präsentieren punktet, verrät die Grafikdesignerin, die Al Gores vielfach preisgekrönten Klimavortrag gestaltet hat. Das Buch im Netz: http://eelmaa.net/dld/blog/slideology.pdf

Aristoteles: „Rhetorik“

Kein leichter Stoff für 18 TED- Minuten – aber immer noch der Klassiker: die Grundprinzipien der Redekunst, erstmals systematisch entwickelt im antiken Athen.

Tipp: Viele TED Talks kann man inzwischen als Video im Internet ansehen. Die populärsten finden sich hier: www.ted.com/playlists


Artikel zum Thema
Autor
  • Bilderstrecke
Die Top 10 der Konsumgüterriesen

Die großen Konsumgüterkonzerne wachsen kaum noch. Doch viele der Branchenriesen können ihren Platz behaupten - vorerst.MEHR

  • Geldanlage
Die Top-Zinsen für Tages- und Festgeld

Der Capital-Zinsticker: Wir zeigen Ihnen wieder die lukrativsten Angebote für Tages- und Festgeld auf einen Blick.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.