• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Kolumne

Frequent Traveller - Mailand

, Christian Prommer

Als DJ reist Christian Prommer ständig um die Welt. Seine Arbeit führt ihn an die besten Orte jeder Stadt. Hier verrät er seine Geheimtipps.

Christian Prommer © Neda Rajabi
Christian Prommer ist DJ und kommt viel herum. Hier verrät er uns seine Geheimtipps

In Mailand habe ich viele Gigs gespielt. Einiges an dieser wunderbaren Stadt erschließt sich allerdings nicht auf den ersten Blick. Über die Jahre habe ich aber sechs zentrale Erkenntnisse gesammelt.

Take It Easy
Take IT easy

Erstens: In Mailand spricht man wenig Englisch. Macht aber nix. Man versteht sich auch so.

Wenn ich in meinem Lieblingsclub Take it Easy auflege, fallen irgendwann immer zwei Schlüsselsätze. Erst esse ich mit den Clubbesitzern große Mengen Pasta und Grillfleisch. Dann sagen sie: „Let’s goto se kläbbe.“ Und dann fragen sie irgendwann: „Wann play the After?*“ Blindes Verständnis eben.

Ebenjene Jungs haben mir auch beigebracht, was es mit dem Stier auf dem Boden in der Galleria Vittorio Emanuele II auf sich hat, dieser schönen Einkaufsgalerie aus dem 19. Jahrhundert. Vier Bodenwappen gibt es dort, und eines davon zeigt den Stier von Turin – man kann ihn gar nicht übersehen, so sehenswürdig ist er. Man muss einen Fuß auf den Hoden des Stieres stellen und sich dann um seine eigene Achse drehen. Das bringt Fruchtbarkeit. Das arme Viech muss andauernd restauriert werden.

Dritte Erkenntnis: Wer auf die Frage nach Einkaufstipps nur den Namen Antonia genannt bekommt, sollte sich nicht wundern. Mittlerweile habe ich herausgefunden, was es damit auf sich hat. Antonia hat zwei Frauengeschäfte und einen Herrenladen, die allesamt sehr zu empfehlen sind (antonia.it). Und „shoppen gehen“ ist in der Mode­metropole mittlerweile gleichbedeutend mit „zu Antonia gehen“.

Costoletta milanese
Costoletta milanese

Viertens: Das beste Costoletta milanese gibt es im Amici Miei. Aber Achtung: Das Fleisch mag zwar aussehen wie ein Wiener Schnitzel, hat aber noch einen Knochen und ist so groß, dass es über den Tellerrand schwappt. Im Amici Miei gibt es auch die andere Spezialität Mailands: Risotto milanese, ein Safran Risotto, am besten mit Ossobucco dazu – dem Schmorgericht, das übersetzt einfach nur „Knochen mit Loch“ heißt.

Bar Straf
Bar Straf

Fünfte Erkenntnis: Die beste Bar gibt es im Hotel Straf. Es liegt direkt am Dom. Die Bar ist schon am Nachmittag rumsvoll, und die Partys dort greifen gern bis auf die Straße über. Dann finden sogar Live-Konzerte und DJ-Sets draußen statt.

Schließlich noch folgende Erkenntnis: Die beste Toilette der Stadt liegt im Open-Air-Club 4 Cento. Zu später Stunde spielt der Besitzer dort sein DJ Set. Das Ganze ist so legendär, dass viele ausländische DJs fragen: „Bitte, darf ich auch aufs Klo?“– weil sie lieber dort als auf dem Hauptfloor spielen wollen.

Die Afterhour – so heißen in Clubs Veranstaltungen, die in den Morgenstunden nach einer durchfeierten Nacht beginnen

Adressen

4 Cento
4 Cento

4 Cento
Club unter freiem Himmel
Via Campazzino 14
+39/02/89 51 77 71
4cento.com

Amici Miei
Himmlisches Costoletta milanese
Viale Bligny 19
+39/02/58 32 11 97

Take It Easy
Lässigster House-Music-Club
Viale Enrico Fermi 98
takeiteasymilano.com

Straf Hotel
Hotel und Bar mit Blick auf den Dom
Via San Raffaele 3
+39/02/80 50 81
straf.it/de/

 

Frequent Traveller erscheint jeden Monat in der Capital. Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe der neuen Capital herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.


Artikel zum Thema
Autor
  • Frequent Traveller
Vier Geheimtipps für Paris

Als DJ reist Christian Prommer ständig um die Welt. Seine Arbeit führt ihn an die besten Orte jeder Stadt. Hier verrät er seine Geheimtipps.MEHR

  • Frequent Traveller
Vier Geheimtipps für Los Angeles

Als DJ reist Christian Prommer ständig um die Welt. Seine Arbeit führt ihn an die besten Orte jeder Stadt. Hier verrät er seine Geheimtipps.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.