• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Stilfragen

Fragen wir Herrn Luckwaldt

, Siems Luckwaldt

Siems Luckwaldt beantwortet wieder Modefragen. Diesmal geht es um Golf, den Silicon-Valley-Look und Cate Blanchett

Silicon-Valley-Look © Tommy Ton/trunkarchive.com
Was es mit dem Silicon-Valley-Look auf sich hat, lesen Sie weiter unten

Siems Luckwaldt ist freier Journalist und Modeblogger. Für Capital beantwortet er jeden Monat Stilfragen für Männer mit Geschmack

„Stil ist gut, aber er muss auch eine Haltung haben“, sagt unser Autor Siems LuckwaldtEr ist freier Journalist und Modeblogger. Für Capital beantwortet er jeden Monat Stilfragen für Männer mit Geschmack


Ich will diesen Sommer Golf lernen. Was muss ich modisch wissen? (Yves L., Düsseldorf)

Alberto Golf

Lieber Yves, machen Sie sich vor dem ersten Abschlag (z. B. mit dem Driver „Big Bertha Alpha 815“ von Callaway, circa 450 Euro) unbedingt mit dem Dresscode Ihres Clubs vertraut. Denn die variieren erheblich. Mal sind Sneaker okay, mal bestehen die Clubs auf traditionellem Schuhwerk. Einige Faustregeln: Das Golfhemd oder Poloshirt bleibt in der Hose und ist eng geschnitten.

Alberto Golf

Die Beine der Hosen (Modelle von Alberto Golf, ab 100 Euro) berühren gerade eben den Schuh. Shorts – niemals Cargo – enden kurz über der Kniescheibe und die Socken am Knöchel. Ein Gürtel ist Pflicht und sollte eher auf das Oberteil als auf die Schuhe abgestimmt sein. Nur oben oder unten Muster tragen und auch mutigere Farben mit einem dezenteren Gegenpart beruhigen.

Viel Spaß bei Ihrer Golfrunde (z. B. mit dem TiCad Liberty, circa 4 500 Euro, Tasche 599 Euro).

TiCad Liberty und Driver „Big Bertha Alpha 815“ von Callaway
TiCad Liberty und Driver „Big Bertha Alpha 815“ von Callaway

Der Silicon-Valley-Look scheint ja nicht totzukriegen zu sein. Aber wie trage ich ihn richtig? (Tim H., Potsdam)

Auch im Tal der Start-ups wird „Mann“ langsam erwachsen, lieber Tim. Nach den Hoodies (Mark Zuckerberg) und Rollkragen (Steve Jobs) setzt sich jetzt eine etwas weniger schlabbrige Uniform durch – eine hochwertige T-Shirt-Sakko-Jeans-Kombi (Abbildung s.o.). Für weitere Tipps habe ich Marcus Pantke von der Herrenmode-Kette Eckerle befragt: „Der Silicon-Valley-Style bleibt beliebt. Nicht nur in den USA, auch hierzulande. Vor allem in etwas freigeistigeren Branchen.

Sneaker aus weißem Nappaleder

Mit ein paar Grundregeln kann der Look sehr smart aussehen.“ Also: Nie gleich­zeitig auf T-Shirt und Sakko ein Muster tragen. Das Shirt sollte höher geschlossen sein als in der Freizeit und immer in der Hose getragen werden. Ein V-Ausschnitt-Pulli in Merino-Qualität oder aus Kaschmir mit Seide erlaubt schöne Kontraste. „Ein Alterslimit sehe ich bei diesem Style nicht, er entspricht eher einer Geisteshaltung“, sagt Pantke. Sein „Dream-Team“: ein schmales Shirt von Armani Collezioni (circa 110 Euro), darüber ein Sakko von Z Zegna oder Boglioli (je ab circa 600 Euro), Santoni-Sneaker aus weißem Nappaleder (circa 330 Euro) und tiefblaue Jeans (z. B. von Baldessarini, circa 120 Euro). Und die Kollegen oder Investoren ab und an mit einer Krawatte überraschen!

Ich bin mir im Sommer immer unsicher: mit oder ohne Strumpfhose ins Büro? (Betty R., Leipzig)

„All Nude“ von Fogal

Strumpfhosen, vor allem in Hauttönen, seien altmodisch und ohnehin viel zu warm im Sommer – so lautet ein gängiges Vorurteil. Kate Middleton scheint das aber nicht davon abzuhalten, ihren Beinen einen fast unsichtbaren Weichzeichner überzustreifen – wo auch immer sie für die britische Monarchie in die Kameras lächelt. Egal ob zum Bleistiftrock oder zum Blümchenkleid, ein wenig Make-up für die Beine, möglichst auf den eigenen Hauttyp abgestimmt, schadet nie.

Eine praktische Linie ist beispielsweise „All Nude“ von Fogal, mit Antirutschsohle für offene Schuhe oder Sandalen und in matter Optik (circa 30 Euro, fogal.com). Auf der Website der Firma gibt es übrigens noch jede Menge Ratschläge für Tights-Trägerinnen.

So was will ich auch haben

Cate Blanchett © Getty Images

Die Frau: Die Rolle der Elbenkönigin Galadriel hat Cate Blanchett für Fantasy-Fans unsterblich gemacht. Für alle, die gern noch weniger Realitätsbezug im Film haben: Sie ist als Stiefmutter in „Cinderella“ zu sehen. 

 

 

 

Sonnenbrille von Tod’s Eyewear by Marcolin

Der Look: Bei der Biennale in Venedig hielt Blanchett die Accessoires simpel. Mir gefiel besonders ihre mondäne Sonnenbrille von Tod’s Eyewear by Marcolin (310 Euro, gesehen bei tods.com). Very classy!

 

Dreisatz - diesmal: Lederjacken

Belstaff

Belstaff

Das Modell „Classic Tourist Trophy“ ist aus handgewachstem Rindsleder, mit herausnehmbaren Schutzeinsätzen sowie einem Rückenschutz; 1195 Euro.

 

 

 

Heinz Bauer Manufakt

Heinz Bauer Manufakt

Die „Sebring“ ist eine schlichte, robuste Bikerjacke aus Lammnappa mit Zweiwege-Reißverschluss, Windschott und Steppmuster im Inneren; 1599 Euro.

 

 

 

Hugo Boss

Hugo Boss

„722“ war die Startnummer von Rennlegende Stirling Moss. Die Jacke hat ­Taschen für Smartphone, Kreditkarte und Kopfhörer. Preis auf Anfrage.

 

 

 

„Fragen wir Herrn Luckwaldt“ erscheint jeden Monat in Capital. Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.  


Artikel zum Thema
Autor
  • Stilfragen
Mix aus eleganter Mode und Sportswear

Pierre Costin von Porsche Design empfiehlt eine Businessmode, die jederzeit Meeting-tauglich ist.MEHR

  • Stilfragen
Die Konstruktion eines Anzugs ist alles

Als Vice President von Suitsupply weiß Nish de Gruiter wie der perfekte Business-Look für Mann und Frau aussieht.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.