• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Exklusiv

Food-Bloggerin Mills investierte erstes Geld in eine App

, Anna-Lena Koopmann

Food-Bloggerin Ella Mills hat ihr erstes verdientes Geld in die Entwicklung einer App gesteckt

Ella Mills
Ella Mills

Die weltweit bekannte Food-Bloggerin Ella Mills verdankt den Grundstein ihres heutigen Food-Imperiums aus Catering, Restaurants, Büchern und eigenen Produkten ihrem ersten mit Kochkursen und Supper-Clubs verdientem Geld. Im Capital-Interview (Ausgabe 7/2017, EVT 22. Juni) sagte Mills: „Was ich mit Kochkursen und Supper-Clubs verdiente, steckte ich 2014 in die Entwicklung einer App, die in England und den USA über Nacht auf Platz eins der iTunes-Charts landete.“

Capital-Cover 07/2017
Die neue Capital erscheint am 22. Juni

Damals habe sie zum ersten Mal kapiert, dass sie aus ihrer Leidenschaft ein Geschäft machen könnte. Heute erreicht Mills mit „Deliciously Ella“ allein über Instagram zehn bis zwölf Millionen Menschen pro Woche.

Die nächsten Wachstumsschritte habe sie dann durch weitere Einnahmen finanziert: „Ich habe dann ein Kochbuch geschrieben und die Einnahmen daraus in mein erstes Restaurant in London investiert.“ Ihre Mutter Camilla Sainsbury, Erbin einer großen Supermarkt-Kette, habe sie immer wieder ermuntert, alle Dinge mit „Zeit, Energie und Leidenschaft“ anzugehen.

Dafür habe sie eine Grundsatzentscheidung treffen müssen: „Besonders, wenn man jung ist, die Freunde feiern gehen und um die Welt reisen, während man selbst jeden Morgen um sechs anfängt zu arbeiten.“ Sie habe sich zum Ziel gesetzt, „die größte Health-Food-Marke Großbritanniens zu werden – wenn sogar darüber hinaus“.

Die neue Capital erscheint am 22. Juni. Hier geht es zum Abo-Shop, wo Sie die Print-Ausgabe bestellen können. Unsere Digital-Ausgabe gibt es bei iTunes, GooglePlay und Amazon


Artikel zum Thema