• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Wunder der Technik

Die zehn besten Apps fürs Büro

, Martin Kaelble

Es gibt keine Probleme, wenn man die richtigen technischen Lösungen kennt. Diesmal: die zehn besten Apps und Websites fürs Büro.

IPhone und iPad

Für einen Leeren Schreibtisch

Früher türmte man Ablagefächer auf seinem Schreibtisch. Jetzt kann man Dokumente, Notizen und Fotos bequem auf seinem Handy sammeln und verwahren. Die besten Apps dafür sind „Evernote“ und „Trello“. Evernote kooperiert mittlerweile sogar mit Moleskine und Post-it um die Verzahnung mit deren Offline-Welt zu verbessern.

Für besseres SelbstManagement

To-do-Listen für das Smartphone gibt es zuhauf. Im Fachjargon nennt man das „Produktivitäts-Apps“. Drei Listen stechen aus der Masse heraus. Sie sind besonders beliebt: „Any.do“ , „Things“ und „Wunderlist“.

für mehr Visualisierung

Infografiken sind schwer in Mode. Mit „infogr.am“ kann nun jedermann seine Daten im Handumdrehen selber visualisieren. Das kommt in Präsentationen gut an. A propos Visualisierung: Zeichnen Sie in Besprechungen am liebsten auf, was Sie Ihrem Gegenüber etwas erklären wollen? Wenn Sie diese Skizzen digital sammeln wollen, kann Ihnen die App „Inkflow“ helfen. Damit wird das Smartphone zum Zeichenblock. Ebenfalls nützlich: die App „Skitch“.

Für leichteres Datensammeln

Mit „import.io“ lassen sich mit ein paar Mausklicks Inhalte und komplette Datensätze von Webseiten einfach in ein Excel-Sheet übertragen. Früher brauchte man dafür extra einen Programmierer.Das spart Datensammlern und Researchern viel Zeit.

Für mehr teamgeist

Wenn die Aufgaben komplexer werden und mehrere Leute involviert sind, wird es Zeit für eine Projektmanagement-App. Wer das Ganze zum Beispiel als soziales Netzwerk für die Arbeit gestalten will, kann auf die App „Yammer“ zurückgreifen.

Wunder der Technik erscheint jeden Monat in der Capital. Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe der neuen Capital herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.


Artikel zum Thema
Autor
  • Crashkurs
Bücher aus der Coachingzone

Sport ist Wettbewerb in seiner reinsten Form. Was können Führungskräfte von den besten Trainern lernen? Fünf Lektüretipps zum Bundesliga-Start.MEHR

  • Interview
"Dem Credo von Google zu glauben war ein Fehler"

Yelp-CEO Stoppelman über seine Stärken und Schwächen als Unternehmer.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.