• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Autogramm

Autocheck: Ford Mondeo Diesel Turnier

, Capital-Redaktion

Capital testet die interessantesten Neuwagen. Diesmal: Ford Mondeo Diesel Turnier, Mittelklasse für Vielfahrer

Ford Mondeo Diesel Turnier

Das Auto

Ford gehört mit seinen Powershift-Doppelkupplungsgetrieben, den modernen Benzin- und Dieselmotoren und dem vernetzten Infotainment-System Sync zu den technisch anspruchsvollsten Marken im Massenmarkt. Das Mittelklasse-Modell Mondeo richtet sich an den Vielfahrer, dem ein VW Passat zu alltäglich, ein Opel Insignia nicht fortschrittlich genug und ein SUV generell zu unpraktisch ist. 800 Kilogramm Zuladung sind Klassenrekord. Hier gibt es viel Auto für 33.335 Euro.

Der Look

Als Ford die fünfeckige Kühlerform einführte, beschwerte sich Aston Martin über das Plagiat – was man in Köln als Kompliment ansah. Die Karosserie-Linie von Chefdesigner Martin Smith wirkt sportlich gestreckt. Nur im Innenraum halten die Materialien nicht immer, was die äußere Form verspricht. Dort wirkt Fords Weltauto leider etwas lieblos-amerikanisch.

Das Fahrgefühl

Fahrwerk – das können sie bei Ford. Einlenkverhalten, Abrollkomfort und Kurvenlage sind gut ausbalanciert. Das Getriebe – eigentlich sind es zwei in einem Gehäuse – schaltet kaum merklich und schneller als jede herkömmliche Automatik. Auf langen Strecken spielt der Mondeo seine Stärken aus.

Das Digitale extra

Das Sync, ein Infotainment-System mit Koppelung zum Smartphone, ist nicht die aktuellste Version. Dennoch: Es kann SMS vorlesen und Musik des Streamingdienstes Spotify abspielen. Der Touchscreen-Bildschirm ist riesig. Auch das Cockpit ist digital und damit individuell darstellbar.

Was der Hersteller sagt

„Der Ford Mondeo ist wie für das Rampenlicht gemacht.“

Was der Hersteller verschweigt

Wer das Rampenlicht sucht, wird wohl eher zu BMW, Mercedes oder Audi gehen, obwohl deren Mittelklassemodelle vieles nicht besser können. In den USA stand auf dem Autosalon Detroit übrigens schon die überarbeitete nächste Version des Mondeo. Auf die aber müssen europäische Kunden noch lange warten.


Artikel zum Thema
Autor
  • Bilderstrecke
Air Force One - die fliegende Regierungszentrale

Donald Trump legt sich mit Boeing an: Ihm sind die neuen Air-Force-One-Flieger zu teuer. In den Präsidenten-Maschinen wurde Geschichte geschrieben.MEHR

  • Geldanlage
Die Top-Zinsen für Tages- und Festgeld

Der Capital-Zinsticker: Wir zeigen Ihnen wieder die lukrativsten Angebote für Tages- und Festgeld auf einen Blick.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.