• Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • Aufbrecher

Apps für Sehbehinderte

, Capital-Redaktion

Patrick Soon-Shiong hilft Blinden und Sehbehinderten, Aufschriften um sie herum zu erkennen – mit einer Reihe von Smartphone-Apps

Software © Corbis
Patrick Soon-Shiong

Das Problem

Blinde können mehr wahrnehmen, als die meisten glauben. Eine schwer überwindbare Hürde allerdings sind nach wie vor schriftliche Signale im Alltag: Schilder, Warnhinweise, Geldscheine oder Verpackungsaufdrucke. Bisher waren dafür Hilfen wie die Brailleschrift nötig.

Die Lösung

Das Unternehmen Nanthealth des US-amerikanisch-südafrikanischen Mediziners Patrick Soon-Shiong hat ein System aus technischen Hilfsmitteln für Blinde und Sehbehinderte entwickelt. Die Apps der Firma erkennen Beschilderungen, Aufdrucke und Wegmarken. Dem Nutzer werden die Signale unmittelbar vorgelesen oder per Vibration übermittelt.

Der Markt

Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation gibt es auf der Welt etwa 39 Millionen Menschen, die vollständig blind sind. Hinzu kommen 246 Millionen mit Sehbehinderungen. Das entspricht zusammen gut vier Prozent der Weltbevölkerung.

Cover der neuen Capital

Der Aufbrecher erscheint jeden Monat in Capital. Hier können Sie sich die iPad-Ausgabe der neuen Capital herunterladen. Hier geht es zum Abo-Shop, wenn Sie die Print-Ausgabe bestellen möchten.


Artikel zum Thema
Autor
  • Bilderstrecke
Die Top 10 der Konsumgüterriesen

Die großen Konsumgüterkonzerne wachsen kaum noch. Doch viele der Branchenriesen können ihren Platz behaupten - vorerst.MEHR

  • Geldanlage
Die Top-Zinsen für Tages- und Festgeld

Der Capital-Zinsticker: Wir zeigen Ihnen wieder die lukrativsten Angebote für Tages- und Festgeld auf einen Blick.MEHR

LESERKOMMENTARE

 

Kommentare Einblenden

Datenschutz

Die Kommentarfunktion "Disqus" wird von der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Moderation

Die Kommentare werden von Capital moderiert. Das heißt, Kommentare werden von der Redaktion freigeschaltet. Kritik und auch in der Sache harte Diskussionen sind willkommen, Beleidigungen werden wir dagegen nicht zulassen. Näheres hierzu finden Sie in unserer Netiquette.