Horst von Buttlar © Trevor Good
  • Chefredakteur

Horst von Buttlar

Nach erfolgreich abgeschlossenem Studium der Slawistik, Geschichte und Politikwissenschaft in Heidelberg, St. Petersburg und Berlin absolvierte Horst von Buttlar eine Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. 2004 wurde er für die Financial Times Deutschland (FTD) tätig, wo er 2007 die Leitung des Reporterteams übernahm. Vier Jahre später, 2011, wurde er Ressortleiter Agenda bei den G&J Wirtschaftsmedien, zu denen neben der FTD auch die Magazine „Capital“, „Impulse“, „Börse Online“ und „Business Punk“ zählten. Horst von Buttlar betreute und koordinierte dort die großen Reportagen, Hintergrundgeschichten und Porträts. 2005 wurde er mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Drei Jahre später, 2008, folgte dann der Herbert Quandt Medien-Preis. Darüber hinaus war Horst von Buttlar 2011 Bucerius Fellow der ZEIT-Stiftung an der Harvard University. Was den heutigen Chefredakteur von Capital seit jeher interessiert, ist die Geschichte hinter der Zahl.

SOCIAL NETWORKING

Bleiben Sie immer auf dem
Laufenden über soziale
Netzwerke oder E-Mail.

Twitter Email